Industrie 4.0
Hannover, 13.04.2015
Winfried Holz, BITKOM-Präsidium
4 von 10 Unternehmen nutzen Industrie 4.0-Anwendungen
»Wir nutzen bereits spezielle
Anwendungen für Industrie 4.0«
2
Basis...
Jedes siebte Unternehmen hat kein Interesse an Industrie 4.0
»Wir planen derzeit noch nicht den Einsatz
spezieller Anwendu...
Anwendungsbeispiel Social Machines
4
Basis: alle befragten Unternehmen
Quelle: Bitkom Research
Social Machines sind vergle...
Anwendungsbeispiel Global Facilities
5
Basis: alle befragten Unternehmen
Quelle: Bitkom Research
Global Facilities vernetz...
Anwendungsbeispiel Augmented Operators
6
Basis: alle befragten Unternehmen
Quelle: Bitkom Research
Augmented Operators sin...
Anwendungsbeispiel Smart Products
7
Basis: alle befragten Unternehmen
Quelle: Bitkom Research
Intelligente Produkte haben
...
Anwendungsbeispiel Predictive Maintenance
8
Bei der Predictive Maintenance
werden große Datenmengen
ausgewertet, um Muster...
Predictive Maintenance und Social Machines am stärksten verbreitet
9
Basis: alle befragten Unternehmen
Quelle: Bitkom Rese...
8 von 10 Unternehmen halten eigene Branche für zu zögerlich
10
Viele Unternehmen in unserer Branche sind noch zu zögerlich...
Verbesserte Abläufe durch Industrie 4.0
11
Was sind aus Ihrer Sicht die Vorteile des Einsatzes von Industrie 4.0-Anwendung...
Die Hälfte erwartet steigende Umsätze durch Industrie 4.0
12
Basis: Unternehmen, die Industrie 4.0-Anwendungen
einsetzen o...
Hohe Investitionskosten werden befürchtet
13
Was spricht aus Ihrer Sicht gegen den Einsatz von Industrie 4.0-Anwendungen i...
Industrie 4.0
Hannover, 13.04.2015
Winfried Holz, BITKOM-Präsidium
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Industrie 4.0 - Pressekonferenz zur Hannover Messe 2015

1.219 Aufrufe

Veröffentlicht am

Gut vier von zehn Unternehmen (44 Prozent) in den industriellen Kernbranchen nutzen heute bereits Industrie 4.0-Anwendungen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die der Digitalverband Bitkom auf der Hannover Messe 2015 vorgestellt hat.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.219
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
25
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Industrie 4.0 - Pressekonferenz zur Hannover Messe 2015

  1. 1. Industrie 4.0 Hannover, 13.04.2015 Winfried Holz, BITKOM-Präsidium
  2. 2. 4 von 10 Unternehmen nutzen Industrie 4.0-Anwendungen »Wir nutzen bereits spezielle Anwendungen für Industrie 4.0« 2 Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research 44% 42% 48% 41% 53% Gesamt Chemie Elektrotechnik Maschinen- und Anlagenbau Automobilbau »Wir planen den Einsatz spezieller Anwendungen für Industrie 4.0« 18% 18% 15% 18% 24% Gesamt Chemie Elektrotechnik Maschinen- und Anlagenbau Automobilbau
  3. 3. Jedes siebte Unternehmen hat kein Interesse an Industrie 4.0 »Wir planen derzeit noch nicht den Einsatz spezieller Anwendungen für Industrie 4.0, können uns aber vorstellen, dies in Zukunft zu tun« 3 Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research »Industrie 4.0 ist und wird kein Thema für uns« 24% 24% 24% 25% 17% Gesamt Chemie Elektrotechnik Maschinen- und Anlagenbau Automobilbau 14% 16% 13% 15% 7% Gesamt Chemie Elektrotechnik Maschinen- und Anlagenbau Automobilbau
  4. 4. Anwendungsbeispiel Social Machines 4 Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research Social Machines sind vergleichbar mit sozialen Netzwerken. Maschinen und Mitarbeiter eines Betriebes können sich darüber zum Beispiel mitteilen, wann sie verfügbar sind. 28% Wir planen die Nutzung von Social Machines. 10% Wir diskutieren die Nutzung von Social Machines. 10% Social Machines sind noch kein Thema für uns, das kann sich in Zukunft aber ändern. 40% 12%Social Machines sind grundsätzlich kein Thema für uns. Wir nutzen bereits Social Machines.
  5. 5. Anwendungsbeispiel Global Facilities 5 Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research Global Facilities vernetzen Produktionssysteme über Unternehmensgrenzen hinweg, etwa mit Kunden und Zulieferern. So können zum Beispiel Bestellabläufe optimiert werden. 4% Wir planen die Nutzung von Global Facilities. 17% Wir diskutieren die Nutzung von Global Facilities. 30% Global Facilities sind noch kein Thema für uns, das kann sich in Zukunft aber ändern. 36% 13%Global Facilities sind grundsätzlich kein Thema für uns. Wir nutzen bereits Global Facilities.
  6. 6. Anwendungsbeispiel Augmented Operators 6 Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research Augmented Operators sind Mitarbeiter, die IT-basierte Assistenzsysteme nutzen. Diese helfen, ihre Sicht auf die Fabrik zu erweitern und so die Produktion besser zu steuern. Wir nutzen bereits Augmented Operators. 11% Wir planen die Nutzung von Augmented Operators. 20% Wir diskutieren die Nutzung von Augmented Operators. 17% Augmented Operators sind noch kein Thema für uns, das kann sich in Zukunft aber ändern. 38% 14%Augmented Operators sind grundsätzlich kein Thema für uns.
  7. 7. Anwendungsbeispiel Smart Products 7 Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research Intelligente Produkte haben Datenchips integriert, auf denen Informationen zu ihren Eigen- schaften oder zu ihrer Nutzung gespeichert sind. So kommuni- ziert zum Beispiel ein Rohling mit den Anlagen, die ihn bearbeiten. 20% Wir planen die Nutzung von Smart Products. 13% Wir diskutieren die Nutzung von Smart Products. 27% Smart Products sind noch kein Thema für uns, das kann sich in Zukunft aber ändern. 23% 18%Smart Products sind grundsätzlich kein Thema für uns. Wir nutzen bereits Smart Products.
  8. 8. Anwendungsbeispiel Predictive Maintenance 8 Bei der Predictive Maintenance werden große Datenmengen ausgewertet, um Muster von Funktionsausfällen zu identi- fizieren. So können diese besser vorhergesagt beziehungsweise verhindert werden. Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research 27% Wir planen die Nutzung von Predictive Maintenance. 16% Wir diskutieren die Nutzung von Predictive Maintenance.36% Predictive Maintenance ist noch kein Thema für uns, das kann sich in Zukunft aber ändern. 17% 5%Predictive Maintenance ist grundsätzlich kein Thema für uns. Wir nutzen bereits Predictive Maintenance.
  9. 9. Predictive Maintenance und Social Machines am stärksten verbreitet 9 Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research -5% -12% -18% -14% -13% 16% 10% 13% 20% 17% 27% 28% 20% 11% 4% -30% -20% -10% 0% 10% 20% 30% 40% 50% Predictive Maintenance Social Machines Smart Products Augmented Operators Global Facilities Wir nutzen die Anwendung bereits. Wir planen die Nutzung dieser Anwendung. Diese Anwendung ist grundsätzlich kein Thema für uns. +31% +38% +21% +33% +43%
  10. 10. 8 von 10 Unternehmen halten eigene Branche für zu zögerlich 10 Viele Unternehmen in unserer Branche sind noch zu zögerlich, was die Umsetzung von Industrie 4.0 angeht. Inwieweit stimmen Sie dieser Aussage zu? Angabe: »Stimme voll und ganz zu« + »Stimme eher zu« Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research 83% 80% 76% 74% Stimme zu 79%18% Stimme nicht zu Chemische Industrie Maschinen- und Anlagenbau Elektrotechnik Automobilbau 3% w.n./k.A.
  11. 11. Verbesserte Abläufe durch Industrie 4.0 11 Was sind aus Ihrer Sicht die Vorteile des Einsatzes von Industrie 4.0-Anwendungen in Ihrem Unternehmen? 76% 72% 71% 70% 53% 50% 48% 15% Verbesserte Prozessqualität Geringere Produktionskosten durch höhere Effizienz Verbesserte Kapazitätsauslastung Flexiblere Arbeitsorganisation Bessere Planung von Wartungsfenstern Geringere Personalkosten Schnellere Umsetzung von individuellen Kundenwünschen Erweiterung der Produktpalette Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research
  12. 12. Die Hälfte erwartet steigende Umsätze durch Industrie 4.0 12 Basis: Unternehmen, die Industrie 4.0-Anwendungen einsetzen oder den Einsatz planen Quelle: Bitkom Research 0% 49% 23% 19% 9% 0% 20% 40% 60% sinken gleich bleiben leicht steigen steigen stark steigen Durch Industrie 4.0 wird der Unternehmensumsatz … -- +/- ++ +++ + 51%
  13. 13. Hohe Investitionskosten werden befürchtet 13 Was spricht aus Ihrer Sicht gegen den Einsatz von Industrie 4.0-Anwendungen in Ihrem Unternehmen? 72% 56% 56% 44% 43% 41% 32% 26% 17% 11% Hohe Investitionskosten Komplexität des Themas Mangel an Fachkräften Anforderungen an den Datenschutz Anforderungen an die Datensicherheit Störanfälligkeit der Systeme Fehlender Rechtsrahmen Fehlende Akzeptanz in der Belegschaft Zu geringer Automatisierungsgrad in der Produktion Nutzen ist unklar Basis: alle befragten Unternehmen Quelle: Bitkom Research
  14. 14. Industrie 4.0 Hannover, 13.04.2015 Winfried Holz, BITKOM-Präsidium

×