Supply Chain Risk Management mit Social Media

131 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vor vier Jahren zerstörten ein Erdbeben und die darauf folgende Überflutung nicht nur Atomkraftwerke in Japan, sondern führten auch zu nachhaltigen Störungen in den Lieferketten verschiedener Industrien.
Nicht nur in hoch-technisierten Ländern passieren solche Katastrophen, sondern auch in Ländern mit einer weniger gut ausgebauten Infrastruktur – auch dort sind für die globalisierte Industrie Zulieferer ansässig. Für die kontinuierliche Auslastung von Produktionslinien gerade in der Automobil- und Computerindustrie sind hoch abgestimmte Lieferketten lebenswichtig.
Hier ist jede Minute Informationsvorsprung für den Abnehmer von hoher wirtschaftlicher Bedeutung.
Ausgehend von dieser Erkenntnis entwickelt sich eine völlig neuartige Nutzung der „Social Media“.

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
131
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Supply Chain Risk Management mit Social Media

  1. 1. Seite 1 von 3 Copyright ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH 2015 Supply Chain Risk-Management mit Social Media – “In der Katastrophe liegt der Anfang von bahnbrechenden Neuerungen“ Artikel von Ralf Strehlau Vor vier Jahren zerstörten ein Erdbeben und die darauf folgende Überflutung nicht nur Atomkraftwerke in Japan, sondern führten auch zu nachhaltigen Störungen in den Lieferketten verschiedener Industrien. Im gleichen Jahr unterbrachen großflächige Überschwemmungen rund um Bangkok ebenso die Lieferketten von Zulieferern, vornehmlich in der IT Industrie. Nicht nur in hoch-technisierten Ländern passieren solche Katastrophen, sondern auch in Ländern mit einer weniger gut ausgebauten Infrastruktur – auch dort sind für die globalisierte Industrie Zulieferer ansässig. Für die kontinuierliche Auslastung von Produktionslinien gerade in der Automobil- und Computerindustrie sind hoch abgestimmte Lieferketten lebenswichtig. Seltene Erden – Elemente, die in der Halbleiter und Solarindustrie eingesetzt werden – können nur an wenigen Fundstätten der Welt abgebaut werden. Jegliche Störung in den Bergwerken hat nicht nur eine Bedeutung für die Lieferketten, sondern insbesondere auch für die Beschaffungspreise dieses wichtigen Rohstoffes. Hier ist jede Minute Informationsvorsprung für den Abnehmer dieser Stoffe von hoher wirtschaftlicher Bedeutung. Ausgehend von dieser Erkenntnis entwickelt sich eine völlig neuartige Nutzung der „Social Media“. In Unternehmen findet Social Media heute Eingang in den Bereichen des Marketings und Vertriebs. Es wird jedoch vornehmlich zum „Senden“ von Informationen an den Kunden über diese Kanäle eingesetzt. Findet eine Beobachtung der im Internet veröffentlichten Meldungen und Meinungen statt, dann vornehmlich in der Eigenschau – in der Beobachtung, wie das eigene Unternehmen im Web gesehen und wahrgenommen wird. Der Blick auf die Lieferanten und die Lieferketten zur Versorgung der eigenen Produktion ist neu. Informationen über die Verfügbarkeit und die Kontinuität der zu liefernden Bauteile sind von eminenter
  2. 2. Seite 2 von 3 Copyright ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH 2015 Bedeutung. Jede Information über Störungen in dieser Lieferkette sind von strategischer, ja teilweise überlebenswichtiger Bedeutung. Die wichtigsten Herausforderungen und Risiken bei Lieferanten und in der Lieferkette sind: Ω Unwetter und Katastrophen sowie Ω Streiks und Ω politische Unruhen / Veränderungen Das Geflecht der Verbindungen von Zulieferern und deren Subunternehmern ist teilweise nur noch schwer zu durchschauen. Meldungen über Naturkatastrophen, politische Unruhen, Streiks, Unglücke erreichen oftmals gar nicht die großen Nachrichtenagenturen bzw. Newsticker in der westlichen Welt. Hier ist man auf die Beobachtung von weniger „offiziellen“ Quellen angewiesen. An dieser Stelle bekommen Beobachtungen von Meldungen in den sozialen Medien einen neuen Stellenwert. Es handelt sich hierbei nicht nur um die Beobachtung von eingängigen Newsfeeds aus zum Beispiel Twitter oder Facebook, sondern die Gesamtheit aller im Internet veröffentlichen Informationen. Wenn jemand in der Nähe eines solchen, von einer Störung betroffenen Gebietes eine entsprechende Meldung absetzt, die einen Bezug zu dem Ort und dem Ereignis herstellen lässt, so hat man eine Information über das zu beobachtende Gebiet. Diese kann man nun in einen relevanten Kontext setzen und erhält so ein differenziertes Bild über die momentane Lage im Beobachtungsgebiet. Als Nutzer solcher Informationen erfährt man aus erster Hand, ob sich etwas Relevantes in dem zu beobachtenden Raum ergeben hat. Ein intelligentes Management der Selektion der zu beobachtenden Quellen wie auch der Konfiguration der Suchalgorithmen ist je nach Komplexität der Suchlogik für die zu beobachtenden Begriffe im Internet Voraussetzung für die sinnvolle Interpretation der gefundenen Ergebnisse. Dabei gilt es folgende Parameter in einer sinnvollen Suchlogik zu vereinen: Ω Firmenbezeichnung der Lieferanten Ω Produktionsstandorte Ω Lieferwege und –routen Ω Transportmittel Ω Orts- und Landesbezeichnungen Ω Sonderbegriffe wie Produktnamen oder Ω weitere eingrenzende Begriffe
  3. 3. Seite 3 von 3 Copyright ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH 2015 Zu beobachtende Quellen im Internet sind u.a. (Auswahl): Ω Blogs (WordPress-Blogs; Blogger.com, Tumblr, etc.) Ω News (Zeitungen, Medienanstalten) Ω Social Networks Ω Microblogs (Twitter, Yammer, etc.) Ω Foren Ω Pressemeldungen Ω Kommentar-Sites Grenzen findet die Auswahl und Beobachtung im Datenschutz. Gibt der Veröffentlicher einer Meldung diese nicht als „öffentliche“ Meldung frei, so ist sie nicht hinsichtlich des Inhaltes nutzbar. Gleiches gilt für die bei verschiedenen sozialen Netzwerken mögliche Angabe des Ortes („Location“), von dem man die Meldung absetzt. Hier kann man durch geschicktes Kombinieren von Suchbegriffen den Bereich der gefundenen Treffer entsprechend eingrenzen (Geo-Fencing). Haben Sie Fragen dazu? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Sie erreichen uns per E-Mail unter ralf.strehlau@anxo-consulting.com oder unter Telefon 06192 402 69 0. ANXO. Wir verändern Ihre Welt.

×