Landschafts- und Geschmacksbilder Ahrwein Gesprächskreis Ahrwein 09. August 2011 Weingut Sonnenberg Paul Gieler
Deutsche Weinanbaugebiete Mittelrhein Pfalz Baden/ Kaiserstuhl Ahr Paul Gieler
Ahrweinbau Weinbau in einer einmaligen Landschaft Mein Ahrtal Von Felsenhöhen fließt die Ahr ins grüne Tal; dort wiegt sie...
Der deutsche Weinkonsum
Rebfläche Konsum pro Kopf 23 ltr Produktion Export Import Fazit: Der Anteil an deutschem Wein nimmt ab Aus der Weinstatist...
Einkaufsstätten Preise Stand: 2010 Quelle: Statistisches Bundesamt u. Weinöko- nomie  Geisenheim Paul Gieler Was erhält de...
Absatzstruktur/Ahr (Schätzung) Paul Gieler Der erfolgreiche Ahrweinbau zeigt die Absatzstruktur Verkaufspreise 4,00 5 Disc...
Sorgen und Chancen der Winzer <ul><li>Frosterlebnisse 4.5.2011 </li></ul><ul><li>Hageleinschläge 4.7.2010 </li></ul><ul><l...
Änderungen der EU-Weinmarktordnung 2008 – 2018 Anreicherungsverbot Aufwertung von Billigwein Bezeichnungsrecht Paul Gieler...
Problemkreis 1 Anreicherungsverbot Ergebnis: Abgewehrt Paul Gieler
Problem Anreicherung <ul><li>Erhöhung des Alkohols bei Nordstaaten </li></ul><ul><li>Position der Südstaaten – Südliches T...
Problemkreis 2 Liberalisierung des Anbaus Ergebnis: Offen Paul Gieler
Rebflächenentwicklung Steillagenanbau Rheinland- Pfalz Rot 86% Paul Gieler
Liberalisierung des Rebenanbaus <ul><li>Anbaustopp für Rebfläche seit 1976 </li></ul><ul><li>Klimaerwärmung verschiebt Wei...
Problemkreis 3 Aufwertung Billigwein Ergebnis: Kritisch
Aufwertung von Billigweinen Wegfall der Tafelweine Neue Bezeichnung: Wein (Deutscher Wein) Hinzunahme von Jahrgang und Reb...
Problemkreis 4 Bezeichnungsrecht Ergebnis: Chance Paul Gieler
Qualitätsstufensystem-Güteklassen von 1971 überholt?? Landwein Qualitätswein Kabinett Spätlese Auslese BAusl TBA EW 80 - 9...
Wieviel Licht am Ende des Tunnels? Paul Gieler Gibt es eine erkennbare Differenzierung?
Landwein Regionalwein Ortswein Erste Lage g.U. Geschützte Ursprungsbezeichnung g.g.A. Geschützte geografische Angabe o.G. ...
Der Terroir-  Gedanke Mehr- ert des Steillagenanbaues Paul Gieler
Landschafts- und Geschmackbilder Ahrwein Mönchberg Herrenberg Pfarrwingert Kräuterberg/ Gärkammer Rosenthal Daubhaus Schie...
Pfarrwingert Hardtberg Der Terroir- Gedanke Bestes Ursprungsgebiet vermarkten Paul Gieler
Mayschosser Mönchberg 45 ha südost–südwest - 30 – 60% steil Boden: Lehm u. Blauschiefer Grauwacke  Fruchtige Weine, minera...
Ahrweiler Rosenthal 30 – 70 % steil 50 ha südost-südwest Löß, Gehängelehm Grauwacke Weine: viel Körper, wuchtig nachhaltig...
Süd/südost – sehr steil - Terrassenlage Lehmiger Steinboden, Gehängelehm, Schiefer Spätburgunder Weine bukettreich, kraftv...
Bachemer Karlskopf 10 ha west -Nordwest 10 – 50% steil Löss, Ton u. Lehm Gehaltvolle, fruchtige, nachhaltige Weine, viel K...
Winzergenossenschaft Mayschoss/Altenahr <ul><li>Rotweine nach Tradition </li></ul><ul><li>Entdeckung des Jahres 2000   im ...
<ul><li>Rote und helle Burgundersorten als erste   ausgebaut </li></ul><ul><li>Im Holzfass gereifte, klassisch ausgebaute,...
Weinmanufaktur Dagernova Handgemachte und auserlesene Qualität. 1200 Hände sind Garant für Weinbau mit Leidenschaft. Indiv...
<ul><li>Weine im Einklang mit der Natur </li></ul><ul><li>Ausnutzung jeder Sonnenstunde im Herbst </li></ul><ul><li>Handle...
Schlussbemerkung Schlussbemerkung Paul Gieler <ul><li>Qualität des Ahrweines ist weiterhin Erstklassig </li></ul><ul><li>L...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Landschafts und geschmacksbilder-gekürzt

953 Aufrufe

Veröffentlicht am

Gesprächskreis Ahrwein, August 2011

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
953
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Landschafts und geschmacksbilder-gekürzt

  1. 1. Landschafts- und Geschmacksbilder Ahrwein Gesprächskreis Ahrwein 09. August 2011 Weingut Sonnenberg Paul Gieler
  2. 2. Deutsche Weinanbaugebiete Mittelrhein Pfalz Baden/ Kaiserstuhl Ahr Paul Gieler
  3. 3. Ahrweinbau Weinbau in einer einmaligen Landschaft Mein Ahrtal Von Felsenhöhen fließt die Ahr ins grüne Tal; dort wiegt sie sich hinab im warmen Sonnenstrahl; sie hat die Felsen gesägt und ihre Menschen geprägt; die stolz sind auf ihr schönes Tal. (Günter Lieverscheidt) Paul Gieler
  4. 4. Der deutsche Weinkonsum
  5. 5. Rebfläche Konsum pro Kopf 23 ltr Produktion Export Import Fazit: Der Anteil an deutschem Wein nimmt ab Aus der Weinstatistik Quelle: Statistisches Bundesamt Paul Gieler 2010 2000 Veränderung 102 T/ha 107 T/ha 24 ltr 9,3 Mio.hl 10,8 Mio.hl 19,7 Mio.hl 18,9 Mio.h l Konsum gesamt 2,9 Mio.hl 13,3 Mio.hl 2,3 Mio.hl 12,0 Mio.hl 67,5 % 32,5 % 63,5% 36,5 % Anteile Importweine Deutsche Weine
  6. 6. Einkaufsstätten Preise Stand: 2010 Quelle: Statistisches Bundesamt u. Weinöko- nomie Geisenheim Paul Gieler Was erhält der Winzer? € /l % Einkaufsstätte 2,20 45,7 % Discounter 2,90 26,8% Lebensmitteleinzelhandel 10,00 8,6% Fachhandel 5,50 18,8% Winzer/Genossenschaft
  7. 7. Absatzstruktur/Ahr (Schätzung) Paul Gieler Der erfolgreiche Ahrweinbau zeigt die Absatzstruktur Verkaufspreise 4,00 5 Discounter Preis €/l Umsatzanteil % Art 4,50 10 Lebensmittelhandel 6,50 10 Fachhandel 6,00 10 Gastronomie 8,50 65 Winzer/Genossensch
  8. 8. Sorgen und Chancen der Winzer <ul><li>Frosterlebnisse 4.5.2011 </li></ul><ul><li>Hageleinschläge 4.7.2010 </li></ul><ul><li>Rätselhafte Rebkrankheiten </li></ul><ul><li>Paragraphen aus Brüssel </li></ul>Paul Gieler
  9. 9. Änderungen der EU-Weinmarktordnung 2008 – 2018 Anreicherungsverbot Aufwertung von Billigwein Bezeichnungsrecht Paul Gieler Stand: 08/2011 Liberalisierung des Anbaus
  10. 10. Problemkreis 1 Anreicherungsverbot Ergebnis: Abgewehrt Paul Gieler
  11. 11. Problem Anreicherung <ul><li>Erhöhung des Alkohols bei Nordstaaten </li></ul><ul><li>Position der Südstaaten – Südliches Traubenmostkonzentrat statt Zucker </li></ul><ul><li>Position der Nordstaaten – Traubenmostkonzentrat keine Neutralität </li></ul><ul><li>Nordstaaten durchgesetzt – Anreicherung weiter erlaubt </li></ul>Paul Gieler
  12. 12. Problemkreis 2 Liberalisierung des Anbaus Ergebnis: Offen Paul Gieler
  13. 13. Rebflächenentwicklung Steillagenanbau Rheinland- Pfalz Rot 86% Paul Gieler
  14. 14. Liberalisierung des Rebenanbaus <ul><li>Anbaustopp für Rebfläche seit 1976 </li></ul><ul><li>Klimaerwärmung verschiebt Weinbaugrenze </li></ul><ul><li>Freigabe der Anbauflächen nach Weinmarktordnung </li></ul><ul><li>spätestens Ende 2018 </li></ul><ul><li>Anbaugebiete sind geschützt </li></ul>Paul Gieler <ul><li>Aus einer Weinprobe in 2025 2023er Oldenburger Fichtental, Pinot noir, leicht moorig – Torfboden, fruchtiges huminöses Aroma </li></ul>
  15. 15. Problemkreis 3 Aufwertung Billigwein Ergebnis: Kritisch
  16. 16. Aufwertung von Billigweinen Wegfall der Tafelweine Neue Bezeichnung: Wein (Deutscher Wein) Hinzunahme von Jahrgang und Rebsorte Paul Gieler                                                                                                   
  17. 17. Problemkreis 4 Bezeichnungsrecht Ergebnis: Chance Paul Gieler
  18. 18. Qualitätsstufensystem-Güteklassen von 1971 überholt?? Landwein Qualitätswein Kabinett Spätlese Auslese BAusl TBA EW 80 - 90 85 - 100 Prädikatsweine Tafel-/Wein Anreicherung nicht erlaubt Anreicherung erlaubt Ahr 3 Genossenschaft - 5 Weingüter 375 ha - 67% der Anbaufläche 262 Weine 1 1 4 7 0 0 22 5 222 Paul Gieler
  19. 19. Wieviel Licht am Ende des Tunnels? Paul Gieler Gibt es eine erkennbare Differenzierung?
  20. 20. Landwein Regionalwein Ortswein Erste Lage g.U. Geschützte Ursprungsbezeichnung g.g.A. Geschützte geografische Angabe o.G. Ohne geografische Angabe Anreicherung erlaubt Grundsatz: Je enger die Herkunft, je höher die Anforderungen , je besser die Qualität Paul Gieler trocken, halbtrocken, lieblich, süß Deutscher Wein Einzellagen 30 Ort + Großlage 41 Ahr 109 Landwein 5 Tafel-/Wein 22 <ul><li>Rebsorten </li></ul><ul><li>Oechsle </li></ul><ul><li>Ertrag Kg/ar </li></ul><ul><li>Quali-Zahl </li></ul>Herkunftspyramide 262 Weine 55 unbestimmt <ul><li>Inverkehr </li></ul>Ahrwein z.B. Dernauer z.B. Dernauer Pfarrwingert 65 80 90 Dornfelder Regent Sp.Fr.Port, Rie,MT Sp.Fr.Rie Sp.Fr
  21. 21. Der Terroir- Gedanke Mehr- ert des Steillagenanbaues Paul Gieler
  22. 22. Landschafts- und Geschmackbilder Ahrwein Mönchberg Herrenberg Pfarrwingert Kräuterberg/ Gärkammer Rosenthal Daubhaus Schieferlay Sonnenberg Burggarten Karlskopf Hardtberg
  23. 23. Pfarrwingert Hardtberg Der Terroir- Gedanke Bestes Ursprungsgebiet vermarkten Paul Gieler
  24. 24. Mayschosser Mönchberg 45 ha südost–südwest - 30 – 60% steil Boden: Lehm u. Blauschiefer Grauwacke Fruchtige Weine, mineralisch und elegant Mittelalter: Klosterbesitz der Augustinerabtei Klosterrath 45% Spätburgunder Paul Gieler
  25. 25. Ahrweiler Rosenthal 30 – 70 % steil 50 ha südost-südwest Löß, Gehängelehm Grauwacke Weine: viel Körper, wuchtig nachhaltig, vollenden Spätburgunder Eine der ältesten Lagen der Ahr 22. März 1372 Hein Slachwie musste von ½ Pinte (= 100 qm) am Rosendayl die Häfte des Trauben- ertrags an Ritter Wilhelm Rollmann von Sinzig abgeben. 80% Spätburgunder Paul Gieler
  26. 26. Süd/südost – sehr steil - Terrassenlage Lehmiger Steinboden, Gehängelehm, Schiefer Spätburgunder Weine bukettreich, kraftvoll, edel, hoher Mineralanteil Walporzheimer Kräuterberg Paul Gieler
  27. 27. Bachemer Karlskopf 10 ha west -Nordwest 10 – 50% steil Löss, Ton u. Lehm Gehaltvolle, fruchtige, nachhaltige Weine, viel Körper. Geburtsstätte des Frühburgunder 40% Frühburgunder Paul Gieler
  28. 28. Winzergenossenschaft Mayschoss/Altenahr <ul><li>Rotweine nach Tradition </li></ul><ul><li>Entdeckung des Jahres 2000 im Gault Milaut </li></ul><ul><li>FZ Weinwirtschaft 2010 – beste Winzergenossenschaft Deutschl. </li></ul>Paul Gieler <ul><li>Bessere Gutsweine </li></ul><ul><li>Klassiker </li></ul><ul><li>Edition….. </li></ul><ul><li>XII Trauben </li></ul><ul><li>4 Spitzenlagen </li></ul>
  29. 29. <ul><li>Rote und helle Burgundersorten als erste ausgebaut </li></ul><ul><li>Im Holzfass gereifte, klassisch ausgebaute, fruchtige, regionaltypische Weine </li></ul><ul><li>Ständige Qualitätssteigerung mit viel Herzblut </li></ul>Paul Gieler <ul><li>Landweine bilden die Basis </li></ul><ul><li>Unterscheidung zwischen Innovation u. Tradition </li></ul><ul><li>Einen Lagewein </li></ul><ul><li>Gutsweine werden aufgestuft mit den Bezeichnungen S, A und R </li></ul>
  30. 30. Weinmanufaktur Dagernova Handgemachte und auserlesene Qualität. 1200 Hände sind Garant für Weinbau mit Leidenschaft. Individueller Charakter der Weine bleibt erhalten. <ul><li>Großlage 9 x </li></ul><ul><li>Dagernova Nr. 1 u. 2 </li></ul><ul><li>Classic </li></ul><ul><li>Edition….. </li></ul>Paul Gieler
  31. 31. <ul><li>Weine im Einklang mit der Natur </li></ul><ul><li>Ausnutzung jeder Sonnenstunde im Herbst </li></ul><ul><li>Handlese und strenge Sortierung, sowie schonende Behandlung der Trauben </li></ul><ul><li>Schlankes Angebot - 12 Weine – Klassischer Terroiraufbau </li></ul><ul><li>Regional u. Ortsweine </li></ul><ul><li>Gutsweine </li></ul><ul><li>Erste Lagen (Herrenberg, Rosenthal, Sonnenberg, Mönchberg ) </li></ul>Paul Gieler
  32. 32. Schlussbemerkung Schlussbemerkung Paul Gieler <ul><li>Qualität des Ahrweines ist weiterhin Erstklassig </li></ul><ul><li>Letztlich entscheidet der Kunde, was er kauft </li></ul><ul><li>Schlüssigkeit und Überzeugung muss der Winzer liefern </li></ul>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit <ul><li>Ahrwinzer sind auf das Herkunftssystem in Ansätzen vorbereitet </li></ul>

×