Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   AbsolventInnenbefragung 2005 <ul><li>560 Aussendungen </li></ul><ul><li...
Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   Fragebogen <ul><li>In welchem Zeitraum waren Sie Schülerin der Herbstst...
Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   Auswertung Beinahe für jede Aussage gibt es eine Gegenaussage. Die Auss...
Bemerkungen zur Fragenauswertung <ul><li>Fragenauswertung Teil A </li></ul><ul><li>Unterrichtsfächer, von denen am meisten...
Bemerkungen zur Fragenauswertung <ul><li>Tabellenauswertung Teil B </li></ul><ul><li>Selige verbringen ein Leben im Kurzze...
Tendenzen als Zwischenergebnis Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   <ul><li>Eindeutiger Schwerpunkt in Bezug...
Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   <ul><li>Mit allem ,  XX X(im großen und ganzen) XX </li></ul><ul><li>Se...
Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   <ul><li>Gesamter Lehraufbau </li></ul><ul><li>Modernisierung der Unterr...
6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   <ul><li>Unterrichtsgestaltun...
6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst   <ul><li>Koordination unter L...
6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig?   Ausbildungsangebot / Stundentafel / Allgemeinbildend Mode ,  Kolleg ,  Haute ...
6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig?   Ausbildungsangebot / Stundentafel / Kaufmännisch-rechtlich Mode ,  Kolleg ,  ...
6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig?   Ausbildungsangebot / Stundentafel / künstlerisch-gewerblich-industriell /  Th...
7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Allgemeinbildend Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , Kunst
7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Kaufmännisch-rechtlich Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,  Bühne , ...
7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Theorie   Mode ,  Kolleg ,  ...
7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Praxis   Mode ,  Kolleg ,  H...
8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Allgemeinbildend Mode ,  Kolleg ,  Haute Couture ,...
8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Kaufmännisch-rechtlich Mode ,  Kolleg ,  Haute Cou...
8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Theorie   Mo...
8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Praxis   Mod...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Absolvent Innenbefragung 2005 Auswertung

346 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
346
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Absolvent Innenbefragung 2005 Auswertung

  1. 1. Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst AbsolventInnenbefragung 2005 <ul><li>560 Aussendungen </li></ul><ul><li>Rücklauf gesamt: 66 = 11,8% </li></ul><ul><li>Rücklauf auf Schulzweige aufgeteilt: </li></ul><ul><ul><li>Mode: 15 </li></ul></ul><ul><ul><li>Kunst: 24 </li></ul></ul><ul><ul><li>Kolleg: 8 </li></ul></ul><ul><ul><li>MKL: 19 </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Haute Couture: 7 </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bühne: 12 </li></ul></ul></ul>
  2. 2. Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst Fragebogen <ul><li>In welchem Zeitraum waren Sie Schülerin der Herbststrasse? </li></ul><ul><li>Was fällt Ihnen spontan zu „Herbststrasse“ ein? </li></ul><ul><li>Welcher Art ist Ihre derzeitige berufliche Tätigkeit? </li></ul><ul><li>In welchem Zusammenhang mit Ihrer Ausbildung an der Herbststrasse steht Ihre derzeitige berufliche Tätigkeit? </li></ul><ul><li>Womit waren Sie an der Schule zufrieden? </li></ul><ul><li>Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? </li></ul><ul><li>Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? </li></ul><ul><li>Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/heutiger Sicht vermisst? </li></ul><ul><li>In Bezug auf welche Lehrinhalte würden Sie aus heutiger Sicht wünschen, sich mehr engagiert zu haben? </li></ul><ul><li>Von welchen Lehrinhalten haben Sie beruflich/persönlich am meisten profitiert? </li></ul><ul><li>In welchem Ausmaß und warum haben Sie von den schulautonomen Schwerpunktsetzungen/Freifächern profitiert? </li></ul><ul><li>Warum erscheint Ihnen eine Ausbildung wie jene an der Herbststrasse noch zeitgemäß/nicht mehr zeitgemäß? </li></ul><ul><li>Aus welchen Gründen würden Sie sich aus heutiger Sicht nochmals für die Herbststrasse entscheiden/nicht entscheiden? </li></ul>
  3. 3. Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst Auswertung Beinahe für jede Aussage gibt es eine Gegenaussage. Die Aussagekraft der AbsolventInnenbefragung liegt daher vorrangig im quantitativen Vergleich.
  4. 4. Bemerkungen zur Fragenauswertung <ul><li>Fragenauswertung Teil A </li></ul><ul><li>Unterrichtsfächer, von denen am meisten profitiert wurde, müssen nicht zwingend in Zusammenhang mit der angeführten aktuellen beruflichen Tätigkeit stehen. </li></ul><ul><li>Mitunter wurde anscheinend unterschiedliche Terminologie für ein und dasselbe Fach verwendet, etwa Schnittzeichnen und Schnittkonstruktion, oder Theatergeschichte und Bühnengeschichte etc. </li></ul><ul><li>Unter Frage 8) monierte Defizite sind teilweise auf frühere Ausbildungszeiten zurückzuführen, als etwa noch keine schulautonomen Schwerpunkte oder Zweige bestanden. </li></ul><ul><li>Es zeichnet sich eine nach Ausbildungszweigen sehr unterschiedliche Wahrnehmung des sozialen Klimas an der Schule, insbesondere des Schüler-Lehrer-Verhältnisses, ab. </li></ul><ul><li>Bei Nennungen wie etwa „Zeichnen“ kann das Gemeinte mitunter nur aus dem Kontext erschlossen werden. Trotzdem ist manchmal nicht klar, ob ModeabsolventInnen damit immer Mode- und Entwurfszeichnen meinen. </li></ul><ul><li>Verbesserungsvorschläge resultieren in der Regel aus der gegenwärtigen Berufserfahrung der AbsolventInnen und den darin auftretenden Defiziten. Selten wurde, den betreffenden Fragestellungen gemäß, zwischen damaliger und heutiger Sicht bzw. zwischen beruflichem und privatem Kontext unterschieden. (Frage 10) </li></ul><ul><li>Manche Nennungen können sowohl in Bezug auf die gestellten Fragen als auch im Rahmen der Auswertung mehreren Kategorien zugeordnet werden. </li></ul>
  5. 5. Bemerkungen zur Fragenauswertung <ul><li>Tabellenauswertung Teil B </li></ul><ul><li>Selige verbringen ein Leben im Kurzzeitgedächtnis. 1998 ist bereits zu lange her. </li></ul><ul><li>Ergänzungen v. Freigegenständen durch anscheinende Hauptfächer ignoriert. </li></ul><ul><li>Unverbindliche Übungen wurden zwar nicht als Freigegenstände verstanden, aber als nicht angeboten gekennzeichnet. Daher wurden diese in der Auswertung ignoriert. </li></ul><ul><li>Andere Nomenklaturen in der Tabelle der schulautonomen Fächer wurden bei der Auswertung ignoriert. </li></ul><ul><li>Die Tabellen der Freifächer bzw. der schulautonomen Fächer wurden mitunter als unvollständige Stundentafeln interpretiert und fälschlicherweise ergänzt. </li></ul><ul><li>Mitunter wurden die Tabellen für Mode und Künstlerische Gestaltung angekreuzt. </li></ul><ul><li>Die Stundentafel scheint vielen AbsolventInnen nur noch eingeschränkt in Erinnerung gewesen zu sein. </li></ul><ul><li>Manche gaben an, von schulautonomen Fächern freigestellt gewesen zu sein. </li></ul>Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  6. 6. Tendenzen als Zwischenergebnis Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst <ul><li>Eindeutiger Schwerpunkt in Bezug auf Praxis und die erfolgreiche/plausible/wirtschaftsrelevante Verknüpfung von Theorie und Praxis </li></ul><ul><li>Mode und Künstlerische Gestaltung wünschen Vertiefung und Ausweitung der allgemeinbildenden Fächer </li></ul><ul><li>Wirtschaftskompetenz vor gestalterischer Kompetenz als durchschnittliche Erlebnisrealität im Berufsalltag </li></ul><ul><li>Die drei Säulen, Allgemeinbildung, kaufmännisch-rechtliche und künstlerisch-gewerblich- industrielle Bildung, erweisen sich als Hauptargument für eine Ausbildung an der Herbststrasse, unter der Bedingung verstärkter Berücksichtigung von EDV und Medienkompetenz. Die vielfältige Ausbildung schaffe vielfältige berufliche Möglichkeiten </li></ul>
  7. 7. Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst <ul><li>Mit allem , XX X(im großen und ganzen) XX </li></ul><ul><li>Sechstagewoche </li></ul><ul><li>Fünftagewoche </li></ul>6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? 5) Womit waren Sie an der Schule zufrieden? Allgemeines <ul><li>Aufklärung über Berufschancen (mehr) </li></ul><ul><li>Warmes Essen zu günstigen Preisen , X </li></ul><ul><li>Schulsystem </li></ul><ul><li>Auslandsaufenthalte </li></ul><ul><li>Budgetierung </li></ul>
  8. 8. Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst <ul><li>Gesamter Lehraufbau </li></ul><ul><li>Modernisierung der Unterrichtsfächer </li></ul><ul><li>Lehrinhalte , X(Vertiefungsmöglichkeit) </li></ul><ul><li>EDV-gestützter Unterricht (mehr) , XX </li></ul><ul><li>Freifachangebot </li></ul><ul><li>Allgemeinbildung , XX(mehr) </li></ul><ul><li>Hauptgegenständen mehr Wert beimessen </li></ul><ul><li>Kaufmännische Fächer (Reduktion) </li></ul><ul><li>Kunstgeschichtestoff in nur zwei Jahren zu lernen ist Ding der Unmöglichkeit </li></ul><ul><li>1/2 bis 1 Jahr als Vorbereitung zur Meisterprüfung zu wenig </li></ul><ul><li>Meisterklasse (große Verbesserung eigener Fähigkeiten) </li></ul><ul><li>Bühnenlehrgang (neue Arbeitsweisen) , X </li></ul><ul><li>Kreative Ausbildung </li></ul><ul><li>Kaufmännische Ausbildung, X </li></ul><ul><li>Kreativen Fächern </li></ul><ul><li>Fachbezogenem Wissen </li></ul><ul><li>Handwerkliche Ausbildung </li></ul><ul><li>Vielseitigkeit der Ausbildung) </li></ul><ul><li>Fächerangebot (tw.), X X (breit)XX </li></ul><ul><li>Lehrplan abwechslungsreich (praktisch-kreativ), X </li></ul><ul><li>Aufteilung von theoretischen und praktischen Fächern, überschaubar </li></ul><ul><li>Stundeneinteilung, XX X </li></ul><ul><li>Guten Kunstfächern, X </li></ul>6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? 5) Womit waren Sie an der Schule zufrieden? Ausbildungsangebot
  9. 9. 6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst <ul><li>Unterrichtsgestaltung (interessanter) </li></ul><ul><li>Effizienz </li></ul><ul><li>Zusammenarbeit in Kreativnetworks </li></ul><ul><li>PC und Apple für Graphik und Rechnungswesen </li></ul><ul><li>Interdisziplinäres Arbeiten von Kunst und Mode </li></ul><ul><li>Trennung von Kunst und Mode(weniger stark) </li></ul><ul><li>Projektförderung </li></ul><ul><li>Spezielle Förderung jener, die einschlägiges Studium beabsichtigen </li></ul><ul><li>Gute Vorbereitung auf Meisterprüfung </li></ul><ul><li>Lern- und Arbeitsklima </li></ul><ul><li>Mit nicht so anspruchsvollem Unterrichtsstoff </li></ul><ul><li>Mit riesiger Auswahl an Kostümschnitten </li></ul><ul><li>Verarbeitungstechnik (Nähen) v. v.a. Miedern </li></ul><ul><li>Werkstättenunterricht, X (Entfaltungsmöglichkeiten)XX XX XXXXX </li></ul><ul><li>Freiem Arbeiten, X </li></ul><ul><li>Kreativitätsförderung </li></ul><ul><li>Sehr familiäres Klima </li></ul>5) Womit waren Sie an der Schule zufrieden? Unterricht allgemein
  10. 10. 6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst <ul><li>Koordination unter LehrerInnen (damit auch alle gefertigten Kostüme auch vorgeführt werden) </li></ul><ul><li>Extrem strenge Lehrer </li></ul><ul><li>Umgang der Lehrer mit den Schülern (netter u. respektvoller) </li></ul><ul><li>Lehrerausbildung </li></ul><ul><li>Umgang mit erwachsenen Schülern </li></ul><ul><li>PC-Kompetenz bei Stenotypie-Lehrkraft </li></ul><ul><li>Lehrpersonal, X(manche) </li></ul><ul><li>Umgang der Lehrer mit Schülern </li></ul><ul><li>Zusammenarbeit mit LehrerInnen </li></ul><ul><li>Unterstützung durch LehrerInnen </li></ul><ul><li>Direktorin , X </li></ul><ul><li>Klassenvorstand </li></ul><ul><li>Lehrpersonal , X(Werkstätte)X X(tw.)XX(großteils)X(Kompetenz)XX(menschlich) X(Thal-hammer,Salamon)X(manche)XX XXX(Rietenauer)X(fast alle künstl. Fächer,kompetent)X(Kunst)X(Kunst, bes. Sadri)XXX(Kammerer) </li></ul>5) Womit waren Sie an der Schule zufrieden? LehrerInnen
  11. 11. 6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? Ausbildungsangebot / Stundentafel / Allgemeinbildend Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  12. 12. 6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? Ausbildungsangebot / Stundentafel / Kaufmännisch-rechtlich Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  13. 13. 6) Was erschien Ihnen verbesserungswürdig? Ausbildungsangebot / Stundentafel / künstlerisch-gewerblich-industriell / Theorie, Praxis Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  14. 14. 7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Allgemeinbildend Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  15. 15. 7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Kaufmännisch-rechtlich Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  16. 16. 7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Theorie Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  17. 17. 7) Welche Lehrinhalte haben Sie besonders interessiert? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Praxis Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  18. 18. 8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Allgemeinbildend Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  19. 19. 8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Kaufmännisch-rechtlich Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  20. 20. 8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Theorie Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst
  21. 21. 8) Welche Lehrinhalte haben Sie aus damaliger/ heutiger Sicht vermisst? Künstlerisch-gewerblich-industriell / Praxis Mode , Kolleg , Haute Couture , Bühne , Kunst

×