11 personal austria 2013

1.825 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation auf der Personal Austria 2013

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.825
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.043
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

11 personal austria 2013

  1. 1. Wie unterstützt ein modernes Intranet 2.0 die Kultur der Personalkommunikation, Wissensaustauschs und das Onboarding
  2. 2. Worum geht‘s im Kern der Unternehmenskultur Dialogfähigkeit (Sinn – Identifikation - Motivation) Ausrichtung an neuen Unternehmensanforderungen (gemeinsame Erfahrung – Innovationsfähigkeit – Anpassung) Ordnungs- und Lernsystem (Kontinuität– Reduktion von Komplexität – Koordiniertes Handeln)
  3. 3. Worum geht’s im Kern beim Intranet 2.0? Netzwerke. Suche. Mobilität.
  4. 4. Die Anzahl meiner Mitarbeiter, die ihre Arbeit von überall aus erledigen können ist > 50 %.
  5. 5. Die Dauer für Suche nach Dokumenten und Ansprechpartnern steigt kontinuierlich pro Mitarbeiter mit dem Unternehmenswachstum.
  6. 6. Die Vernetzung unserer Kunden, Lieferanten und Partner in der Branche nimmt (auch ohne uns) dynamisch und komplex zu.
  7. 7. Wir haben Handlungsbedarf.
  8. 8. 1. Kulturellen Handlungsfelder zu begreifen und die richtigen Voraussetzungen zu schaffen.
  9. 9. Collaboration culture principles … Helping Hands Sportmanship Organizational Compliance self deployment Organizational Loyality Individual Initiative civic virtue
  10. 10. Aufgaben im Human Resources Management
  11. 11. Der Nutzen für verschiedene Altersgruppen muss passend zu ihrer Rolle im Unternehmen sein.
  12. 12. Wissensspirale im Onboarding Prozesse Know How (Abläufe) Mitarbeiter Know Who (Zielgruppe, Ansprechpartner) Know Where Kommunikation (Orte) Know What (Fakten) Wertschöpfung Know Why (Nutzen, Erwartungen, Ursachen ) Onboarding bedeutet einen strukturierten Rahmen vorzugeben innerhalb dessen die Mitarbeiter interaktiv experimentieren können.
  13. 13. … in a Nutshell Kulturelle Handlungsfelder im Unternehmen zu verstehen und priorisieren. Erweitertes Führungsverständnis zu etablieren, das Performance Management anzupassen und Lern- und Entwicklungsprozesse in Netzwerken zu gestalten. Strukturen zu schaffen, die abhängig von meiner Rolle individuell Nutzen durch Interaktion zu stiften.
  14. 14. Anknüpfungspunkte zu meiner Tätigkeit in Beratung - Coaching - Vorträgen: Strategieverankerung, Arbeit im Team, Arbeitgeberpositionierung, Personalstrategie, Karriere- und Entwicklungsprogramme, Performance Management, Zusammenarbeit, Vertrauenskultur, neue Welt des Arbeitens, Digitalkompetenz, Entscheidungssicherheit, schwierige Gesprächssituationen, Souveränität, persönliche Grenzen und Muster, Verhandlungssicherheit, Zeitund Selbstmanagement, Paradigmenwechsel in die neue Welt des Arbeitens, Digital Leadership, Digital Culture Inspire – Engage – Contact Beruflicher Hintergrund & Ausbildung: AnneBreitner Consulting Partner bei 5p Consulting Senior Berater für Consulting AG Wissenschaftliche Assistentin FH Wiener Neustadt PhD Studium an der Paneuropäischen Hochschule Studium für Wirtschaftsberatende Berufe Systemischer Einzel- und Teamcoach, Mentaltrainer, Potenzialanalyse PEP (IMDE), Symbolon Methode
  15. 15. Mag. Anneliese Breitner, PhD Persönliches Profil Anknüpfungspunkte zu meiner Tätigkeit in Beratung - Coaching - Vorträgen: Kerntätigkeit Strategieverankerung, Arbeit • Kultur im Unternehmen im Team, Arbeitgeberpositionierung, Personalstrategie, Karriere- der Zusammenarbeit) (Führungskultur, Kulturund Entwicklungsprogramme, Performance Management, Zusammenarbeit, Vertrauenskultur, neue Welt des Arbeitens, • Change-Design für businessorientierte Veränderungsprozesse Digitalkompetenz, Entscheidungssicherheit, schwierige Gesprächssituationen, • Nutzung von sozialen Grenzen und Muster, Verhandlungssicherheit, ZeitSouveränität, persönliche Netzwerken im Unternehmen • Etablierung eines Markenverständnisses bei neue Welt des Arbeitens, und Selbstmanagement, Paradigmenwechsel in die Mitarbeitern Digital Leadership, Digital • Coaching und TrainingCulture Referenzen: Beruflicher–Hintergrund & Ausbildung: – EVN – Fachgruppe Druck – FH BFI – FH Joanneum ASFINAG Die Berater – Contacts – Constantia Teich – GRZ IT – Hervis – Interspar – Jilg – Klagenfurter Messe PhD Studium an der Paneuropäischen Hochschule Betriebsgesellschaft – Kuratorium Wiener AnneBreitner Consulting Pensionistenwohnhäuser Orange für Wirtschaftsberatende Berufe Partner bei 5p Consulting – Lebensministerium – OEBB – Studium– Pfizer – Raiffeisen Leasing – Richter Pharma – REWE Consulting AG Senior Berater für International Group – Saria – SnT – Spar – Symbolon – Trenka-Teamcoach, Verbund – Systemischer Einzel- und Umdasch - Mentaltrainer, Wienholding – Wirtschaftskammer Organisation Wissenschaftliche Assistentin FH Wiener Neustadt – Wohnservice Wien - XOS Potenzialanalyse PEP (IMDE), Symbolon Methode
  16. 16. Engage.Inspire.Contact AnneBreitner für: • • • • • Kultur im Unternehmen (Führungskultur, Kultur der Zusammenarbeit) Change-Design für businessorientierte Veränderungsprozesse Nutzung von sozialen Netzwerken im Unternehmen Etablierung eines Markenverständnisses bei Mitarbeitern Coaching und Training und Vorträge Anknüpfungspunkte zu meiner Tätigkeit in Beratung - Coaching - Vorträgen: Strategieverankerung, Arbeit im Team, Arbeitgeberpositionierung, Personalstrategie, Karriere- und Entwicklungsprogramme, Performance Management, Zusammenarbeit, Vertrauenskultur, neue Welt des Arbeitens, Digitalkompetenz, Entscheidungssicherheit, schwierige Gesprächssituationen, Souveränität, persönliche Grenzen und Muster, Verhandlungssicherheit, Zeitund Selbstmanagement, Paradigmenwechsel in die neue Welt des Arbeitens, Digital Leadership, Digital Culture Referenzen:Hintergrund & Ausbildung: Beruflicher ASFINAG – Die Berater – Contacts – Constantia Teich – EVN – Fachgruppe Druck – FH BFI – FH Joanneum – GRZ IT – Hervis – Interspar – Jilg – Klagenfurter AnneBreitner Consulting PhD Studium an der Paneuropäischen Hochschule Messe Betriebsgesellschaft – Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser – Lebensministerium – OEBB – Orange – Pfizer – Raiffeisen Leasing – Richter Pharma – Partner bei 5p Consulting Studium für Wirtschaftsberatende Berufe REWE International Group – Saria – SnT – Spar – Symbolon – Trenka- Umdasch - Verbund – Wienholding – Wirtschaftskammer Organisation – Wohnservice Wien Senior Berater für Consulting AG Systemischer Einzel- und Teamcoach, Mentaltrainer, - XOS Wissenschaftliche Assistentin FH Wiener Neustadt Potenzialanalyse PEP (IMDE), Symbolon Methode Mag. Anneliese Breitner, PhD E: a. breitner@annebreitner.com, M: +43 664 143 13 23 www.annebreitner.com, www.beingsocial.at

×