Fertigkeit Schreiben, Sprechen

2.173 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorbereitung auf EGE

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.173
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fertigkeit Schreiben, Sprechen

  1. 1. Fertigkeit Schreiben Fertigkeit Schreiben
  2. 2. Schwiriegkeitsstufe <ul><li>Aufgabe C 1 (Basisstufe) = A2+ Waystage </li></ul><ul><li>Aufgabe C2 (Hohe Stufe) = B2 Vantage </li></ul>
  3. 3. Der EGE-Bewerber muss können: <ul><li>ausführliche schriftliche Texte im vorgegebenen Umfang gemäß einer konkreten kommunikativen Situation verfassen; </li></ul><ul><li>Ereignisse, Tatsachen, Erscheinungen beschreiben; </li></ul><ul><li>Informationen mitteilen und anfragen; </li></ul><ul><li>eigene Meinungen/Urteile äußern, argumentieren, Beispiele anführen; </li></ul>
  4. 4. Der EGE-Bewerber muss können: <ul><li>Schlussfolgerungen ziehen; </li></ul><ul><li>schriftlichen Ausdruck logisch, folgerichtig, grammatisch, lexisch, stilistisch korrekt und präzis aufbauen; </li></ul><ul><li>verschiedene Rededarstellungsformen und zwar Beschreiben , Erörtern , Berichten , Erzählen gebrauchen. </li></ul>
  5. 5. Wie ist die Aufgabe formuliert? <ul><li>C1 Sie haben 20 Minuten , um diese Aufgabe zu machen. Sie haben einen Brief von Ihrer deutschen Brieffreundin Linda erhalten, die schreibt:  In drei Wochen ist bei uns Weihnachten und ich möchte erzählen, wie wir dieses Fest feiern. Jedes Jahr  am  Dezemberanfang  setzen wir uns zusammen und planen ein gemeinsames Programm  der Vorbereitung. Jeder von unserer Klasse hat seine eigene Aufgabe. Wie feiert man in deiner Schule? Wie bereitest du dich auf die Feier vor? Welche Geschenke macht ihr einander?   … Am Sonntag moechten wir Weihnachtsmarkt besuchen, hoffentlich wird  das Wetter nicht schlecht… </li></ul>
  6. 6. Wie ist die Aufgabe C1 formuliert? <ul><li>Schreiben Sie an Linda einen Brief, in dem Sie: - Lindas Fragen beantworten; - 3 Fragen zu ihren Besuch des Weihnachtsmarktes  formulieren. Der Brief soll 100 – 140 Wörter enthalten. Beachten Sie die üblichen Regeln für Briefformeln. </li></ul>
  7. 7. Wie ist die Aufgabe C2 formuliert? <ul><li>C2 Es gibt eine verbreitete Meinung, dass der Computer im Computerzeitalter den Schulunterricht ersetzen kann. Nehmen Sie Stellung zu diesem Problem und schreiben Sie einen Kommentar. Sie können sich an den folgenden Plan halten: • Einleitung – Erklären Sie die Idee in allgemeinen Zügen; • Argumente für diese Idee; • Argumente gegen diese Idee; • Schlussfolgerung – Darlegung der eigenen Meinung. Der Umfang Ihres Textes: 200 – 250 Wörter. </li></ul>
  8. 8. Struktur und Inhalt C1 20 Minuten 100 - 140 Wörter - ausführlich den vorgegeben Sachverhalt mitteilen - Informationen anfragen; - den inoffiziellen Sprachstil gebrauchen; - das Format eines inoffiziellen Briefes einhalten Persönlicher Brief C1 Basisstufe Punkte(max.): 6 ( empfohlene) Zeitdauer Umfang (darf höchstens nur auf 10% überschritten werden) Zu prüfende Fertigkeiten (allgemein formuliert) Aufgabentyp Aufgabe / maximale Punktenzahl
  9. 9. Struktur und Inhalt C2 40 Minuten 200 - 250 Wörter - eigene Meinung zum vorgegebenen Thema oder Problem äußern, argumentieren, Beispiele anführen; - Schlußfolgerungen ziehen; - logisch und folgerichtig den schriftlichen Text aufbauen; - Zusammenhänge richtig und präzis durch entsprechende Verbindungselemente versprachlichen; - die Aussagen gemäß der vorgegebenen kommunikativen Aufgabe grammatisch und stilistisch richtig formulieren, lexische Mittel richtig gebrauchen schriftlicher Ausdruck mit Elementen des Betrachtens C2 Hohe Stufe Punkte(max.): 14
  10. 10. Bewertungskriterien <ul><li>C1 beträgt 100-140 Wörter </li></ul><ul><li>C2 beträgt 200-250 Wörter </li></ul><ul><li>Die zulässige Abweichung ist 10 %. </li></ul><ul><li>Wenn die gelöste Schreibaufgabe C1  unter 90 Wörter und die gelöste Schreibaufgabe C2 unter 180 Wörter enthalten, werden sie nicht geprüft. </li></ul>
  11. 11. Bewertungskriterien <ul><li>Es ist nicht möglich Überschreiten des Umfangs auf mehr als 10%. </li></ul><ul><li>Es ist nicht möglich wenn die gelöste Schreibaufgabe C1 mehr als 154   und die gelöste Schreibaufgabe C2 mehr als 275 Wörter enthalten. </li></ul>
  12. 12. Internet-Ressourcen <ul><li>http://rechtschreibpruefung24.de/ </li></ul><ul><li>http://www.briefform.de/ </li></ul><ul><li>http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&skin=hi&check=yes&lang=de_DE&xmlFile=1281 </li></ul><ul><li>http://www.schreibwerkstatt.de/kreatives-schreiben-f7.html </li></ul>
  13. 13. Fertigkeit Sprechen
  14. 14. Schwiriegkeitsstufe <ul><li>Teil 1: thematischer Monolog (entspricht dem Niveau A2): (ca. 3-3,5 Min.). </li></ul><ul><li>Teil 2: Dialog (entspricht dem Niveau B2): (ca. 3-3,5 Min.) </li></ul>
  15. 15. Der EGE-Bewerber muss können: <ul><li>in vertrauten Situationen aktiv an einer Diskussion teilnehmen und seine Ansichten begründen und verteitigen; </li></ul><ul><li>das Gespräch in Gang halten; </li></ul><ul><li>mündliche Texte im vorgegebenen Umfang gemäß einer konkreten kommunikativen Situation verfassen; </li></ul><ul><li>Vorgänge, Sachverhalte, Erscheinungen beschreiben; </li></ul>
  16. 16. Der EGE-Bewerber muss können: <ul><li>Informationen mitteilen und anfragen; </li></ul><ul><li>Schlussfolgerungen ziehen; </li></ul><ul><li>mündlichen Ausdruck logisch, folgerichtig, grammatisch, lexisch, stilistisch richtig und präzis aufbauen; </li></ul><ul><li>verschiedene Strategien des mündlichen Ausdrucks gebrauchen. </li></ul>
  17. 17. Themenkreis <ul><li>Unterhaltung in der Familie und in der Schule, die zwischenmenschlichen Beziehungen mit den Freunden und Bekannten. </li></ul><ul><li>Freizeit der Jugendlichen. </li></ul><ul><li>Die deutschsprachigen Länder. </li></ul><ul><li>Der Beitrag Russlands und der deutschsprachigen Länderzur Entwicklung der Wissenschaft und der Kultur. </li></ul>
  18. 18. Themenkreis <ul><li>Moderne Berufswelt. </li></ul><ul><li>Arbeitsmarkt. </li></ul><ul><li>Möglichkeiten für berufliche Ausbildung in den russischen und ausländischen Hochschulen. </li></ul><ul><li>Neue Medien. </li></ul>
  19. 19. Internet-Ressourcen <ul><li>http://www.magazin-deutschland.de/ </li></ul><ul><li>http://www.tatsachen-ueber-deutschland.de/de/ </li></ul><ul><li>http://www.tagesschau.de/ </li></ul><ul><li>http://www.swissworld.org/de/ </li></ul>

×