TUDfolio

Andrea Lißner, M. Ed.
Bernhard Franke
Lena Zauner, B. Ed.
1
WER WIR SIND
Vorstellung

Andrea Lißner

Bernhard Franke

Lena Zauner

CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com

http://tinyurl.co...
AGENDA
1

Vorstellung des Projektes

2

Projektziele

3

Status quo

4

Einblicke in erste Ergebnisse

05.11.2013

3
DAS PROJEKT

 Implementierung von E-Portfolio in
der Lehrerbildung an der TUD
 Nutzung von OPAL-PortfolioWerkzeug
 Im F...
KONKRETE
UMSETZUNG

CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com

Kontaktaufnahme mit interessierten
DozentInnen (Juli/August 2013)

2...
STATUS QUO

 Schulungsmaterial: OPAL-Kurs für

Informationsbereitstellung und Austausch
(frei im Web verfügbar:
http://ti...
ERSTE
ERGEBNISSE

Nutzungsintensität OPAL

Vorläufige
Daten!
N = 31

7%
16%

77%

Intensive Nutzung

Regelmäßige Nutzung

...
ERSTE
ERGEBNISSE

Zufriedenheit mit OPAL (allgemein)
40%

35%

Vorläufige
Daten!
N = 31

30%

25%

20%
35,48%

15%

10%

1...
ERSTE
ERGEBNISSE
Vorläufige
Daten!
N = 31

E-Portfolio Erfahrung
Nein, ich hatte noch nie davon
gehört.

Nein, aber ich ha...
ERSTE
ERGEBNISSE

Erster Eindruck nach Portfolio-Arbeit

Vorläufige
Daten!
N = 31

26%

10%

64%

positiver Eindruck: Das ...
SO DENKEN DIE
STUDIERENDEN
O-Töne aus dem
Pilotprojekt
Beschreiben Sie hier
kurz, was Sie
persönlich unter EPortfolio-Arbe...
 „Ich persönlich halte Opal für ein noch nicht ausgereiftes

ABER AUCH SO...
O-Töne aus dem
Pilotprojekt
Welche Risiken u...
TECHNISCHE
PROBLEME

 Prio 1: Bearbeitbarkeit von Artefakten
 Prio 2: Öffnen von verschiedenen Tabs
 Prio 3: Einbinden ...
PERSPEKTIVEN

 Verwertung der Erkenntnisse bzgl.

technischer Barrieren aus TUDfolio?

 Zusammenarbeit mit Hamburg/ander...
Vielen Dank für
Ihre
Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013

935 Aufrufe

Veröffentlicht am

05.11.2013

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
935
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
343
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013

  1. 1. TUDfolio Andrea Lißner, M. Ed. Bernhard Franke Lena Zauner, B. Ed. 1
  2. 2. WER WIR SIND Vorstellung Andrea Lißner Bernhard Franke Lena Zauner CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com http://tinyurl.com/tudfolio http://tudfolio.wordpress.com 05.11.2013
  3. 3. AGENDA 1 Vorstellung des Projektes 2 Projektziele 3 Status quo 4 Einblicke in erste Ergebnisse 05.11.2013 3
  4. 4. DAS PROJEKT  Implementierung von E-Portfolio in der Lehrerbildung an der TUD  Nutzung von OPAL-PortfolioWerkzeug  Im Fokus: didaktische Aspekte des E-Portfolios als Methode CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com  Praxiserprobung  Softwareevaluation 05.11.2013 4
  5. 5. KONKRETE UMSETZUNG CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com Kontaktaufnahme mit interessierten DozentInnen (Juli/August 2013) 2. Meilensteine/ Schwerpunkte 1. Erstellung von Schulungsmaterial (September 2013) 3. Begleitung/Betreuung im WS 13/14 4. Evaluation (März 2014) Formative Evaluation im Wintersemester wird erfolgen, Fortführung des Projektes durch Drittmittelgeber blockiert 05.11.2013 5
  6. 6. STATUS QUO  Schulungsmaterial: OPAL-Kurs für Informationsbereitstellung und Austausch (frei im Web verfügbar: http://tinyurl.com/tudfolio)  Projektpartner (nach Kürzung):  Dozent der LV „Deutsch als Fremdsprache“  Dozent der LV „Hotellerie“ (Berufspädagogik) CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com  „Medienforschung und berufliche Bildung“ als „Selbstversuch“  Umfrage unter sächsischen Lehrerbildnern: sehr geringer Rücklauf (Auswertung läuft)  Umfrage unter Studierenden der Pilotphase 05.11.2013 6
  7. 7. ERSTE ERGEBNISSE Nutzungsintensität OPAL Vorläufige Daten! N = 31 7% 16% 77% Intensive Nutzung Regelmäßige Nutzung Eingeschränkte Nutzung Bisher keine Nutzung 05.11.2013 CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com 7
  8. 8. ERSTE ERGEBNISSE Zufriedenheit mit OPAL (allgemein) 40% 35% Vorläufige Daten! N = 31 30% 25% 20% 35,48% 15% 10% 19,35% 16,13% 16,13% 5% 9,68% 3,23% 0,00% 0,00% 0% 1 - zufrieden 3 5 7 05.11.2013 CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com 8
  9. 9. ERSTE ERGEBNISSE Vorläufige Daten! N = 31 E-Portfolio Erfahrung Nein, ich hatte noch nie davon gehört. Nein, aber ich hatte bereits davon gehört. 80,65% 12,90% Ja, ich habe bereits im Rahmen meiner schulischen, beruflichen oder akademischen Aus- und Weiterbildung mit E-Portfolios gearbeitet. 3,23% Ja, ich führe für mein persönliches Wissensmanagement ein sehr aktives E-Portfolio. 3,23% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 05.11.2013 CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com 9
  10. 10. ERSTE ERGEBNISSE Erster Eindruck nach Portfolio-Arbeit Vorläufige Daten! N = 31 26% 10% 64% positiver Eindruck: Das E-Portfolio als Methode und Medium erscheint mir sinnvoll. Negativer Eindruck: Ich bin skeptisch, ob das E-Portfolio einen Mehrwert für mich bringt. Ich weiß nicht. 05.11.2013 CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com 10
  11. 11. SO DENKEN DIE STUDIERENDEN O-Töne aus dem Pilotprojekt Beschreiben Sie hier kurz, was Sie persönlich unter EPortfolio-Arbeit verstehen und welchen Mehrwert Sie sich davon versprechen.  [...] „Das E-Learning-Programm dient der Selbstreflexion, der Evaluation, der Erweitung des Wissens und dem Fortschritt der studentischen Arbeit. Der Einsatz des E-Portfolio-Konzepts ist im Sinne des Bologna-Prozesses. Gerne möchte ich meine IT-Kompetenz durch die Anwendung von Social Media und ELearning erweitern, sofern man die technischen Hürden des Portfolios peu à peu überwindet. “ 05.11.2013 11
  12. 12.  „Ich persönlich halte Opal für ein noch nicht ausgereiftes ABER AUCH SO... O-Töne aus dem Pilotprojekt Welche Risiken und welche Mehrwerte sehen Sie in Bezug auf die E-Portfolio-Arbeit? Welche Probleme und welche Chancen kann die Methode für die Lehrveranstaltung und für Ihre eigene Arbeit mit sich bringen?“ System, was es mir schwer macht, damit vernünftig zu arbeiten. Vermutlich wird die Arbeit mit E-Portfolios die Motivation der Studierenden nur bedingt erhöhen, da der Credit-Erwerb durch die starren Modulbeschreibungen zu präsent ist. [...]“  Da man bei OPAL immer nur eine Seite öffnen kann, kann man zwischen mehreren nicht hin und her switchen, um sich auf einer anderen zu informieren. [...] So ist es schwierig die Aufgaben ausschließlich online zu bearbeiten.  Problematisch finde ich die Nutzung über OPAL. Leider ist OPAL stellenweise noch fehlerhaft oder uneindeutig. Das Laden von Texten etc. funktioniert nicht immer einwandfrei, z.B. zu lange Hochladezeiten und damit meist ein Abstürzen der Seite. 05.11.2013 12
  13. 13. TECHNISCHE PROBLEME  Prio 1: Bearbeitbarkeit von Artefakten  Prio 2: Öffnen von verschiedenen Tabs  Prio 3: Einbinden von Bildern Portfolio-Aufgabe  bessere didaktische Unterstützung seitens der CC-BY-NC-ND 2.0 Hikingartist.com Technik (Wizard zur Aufgabenerstellung, Reflexionsaufträge, Freigabe, abgabe, Bewertung auf Grundlage des Portfoliokreislaufes)  Darstellung der Blogartefakte (wenn ich einmal im Blog bin, komme ich nicht zurück zur Sammelmappe)  siehe OPAL-Forum: http://tinyurl.com/tudfolio 05.11.2013 13
  14. 14. PERSPEKTIVEN  Verwertung der Erkenntnisse bzgl. technischer Barrieren aus TUDfolio?  Zusammenarbeit mit Hamburg/anderen Wie gehts weiter in 2014? Einige Schlagwörter zum Brainstorming OLAT-Nutzerinitiativen?  Weiterentwicklung oder Integration von bestehenden E-Portfolio-Angeboten (Schnittstelle zu Mahara denkbar?)  Ideen bzgl. Verbundprojekten?  Betreuungsstrukturen aufbauen: Personalressourcen?  ... 05.11.2013 14
  15. 15. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×