Live session 24_04_13_1

357 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
357
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
139
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Live session 24_04_13_1

  1. 1. HerzlichWillkommenHeute beginnt die Online-Phase des SOOC13 mitderVorstellung derVeranstalter undTutoren ausDresden und Chemnitz.
  2. 2. 24.04.2013 #SOOC13 2DieVeranstalterinnenAnja Lorenz Nina Kahnwald Daniela PscheidaWissenschaftlicheMitarbeiterin anderTU ChemnitzJuniorprofessorinan der Uni SiegenWissenschaftlicheMitarbeiterin anderTU Dresden
  3. 3. 24.04.2013 #SOOC13 3Die MitarbeiterInnenSelina Hohenstatt Michael WinklerWissenschaftlicheHilfskraft an derTU DresdenWissenschaftlicheHilfskraft an derTUChemnitzWissenschaftlicheMitarbeiterin an derTU DresdenMarlen Dubrau Andrea LißnerWissenschaftlicheHilfskraft an derTU Dresden
  4. 4. MarlenDubrauüber Was ist wordpress? freie Software, die dieVerwaltung vonWebseiten-Inhalte übernimmt Texte, Bilder,Videos, etc. Warum benötige ich wordpress für den sooc13? … um euren eigenen Blog einzurichten und zuverwalten Wie sieht so ein Blog über wordpress aus? Ein Beispiel von Kommilitonen: http://juliegoessocial.wordpress.com/2013/04/22/basiswissen-fur-blogger/ Wo bekomme ich wordpress her? www.wordpress.com24.04.2013 #SOOC13 4Bild: http://goo.gl/Lns6Z
  5. 5. SelinaHohenstattüber Was ist Twitter? Twitter ist ein Migroblogging- Service Wissenswertes über Twitter Alle Fragen rund umTwitter werden Dir hierbeantwortet: http://www.sooc13.de/faqs/der-sooc13-und-twitter/ SOOCTwitter Account: @sooc2013 Offizieller Hashtag: #sooc13 Weiter Hinweise Organisiere DeinenTwitter Account mitTweetdeckoder Deine Social Media Kanäle mit Hootsuite24.04.2013 #SOOC13 5Bild: http://goo.gl/qUYJq
  6. 6. MichaelWinklerüber Was ist ein Feed? Von Webseiten/Blogs angebotenerNachrichtenstrom Maschinenlesbares Ausgabeformat (RSS, ATOM) Was ist ein Feedreader? Programm/Dienst zum automatisiertenAuslesenund Darstellen von FeedsVerfolgung der Änderungen auf einer Webseite,ohne sie selbst besuchen zu müssen Was gibt es für Feedreader? Webdienste: Feedly (via Browser-Addon),WordPress.com-Reader, … Desktop-Programme:Thunderbird,Opera,… Weitere Infos: http://www.sooc13.de/faqs/der-sooc13-und-blogs/#lesen Der Feed des Kursblogs: http://www.sooc13.de/feed/24.04.2013 #SOOC13 6Bild:: RSS-Icon distributed by the Mozilla Foundation under Mozilla PublicLicense Version 1.1
  7. 7. Andrea LißnermitInformationenzuIhrenLern-aktivitäten E-Portfolio im SOOC24.04.2013 #SOOC13 7
  8. 8. Was ist ein(E-)Portfolio?• Eine (digitale) Sammelmappe zumOrganisieren,Verwalten, Beurteilen undReflektieren eigener Arbeiten• Eine Darstellung von Leistungen,Bemühungen, Lernfortschritten, aberauch von Problemen, Fragestellungenund Diskussionen• Ein „Ort“ zum Reflektieren (einschätzenund ggf. regulieren) des eigenenLernfortschrittes und zum planenfolgender Lern-/Arbeitsschritte
  9. 9. Warumpassen E-PortfolioszumSOOC?• Verschiedene Formate, Produkte, (Lern-)Ergebnisse• Wir betreten Neuland  Reflexion derneuen Eindrücke• Vernetztes Arbeiten nachkonnektivistischem Vorbild auf Grundlageeigener Lernprodukte undLernfortschritte• Bewertungsinstrument für dieLeistungsnachweise
  10. 10. 24.04.2013Hornung-Prähauser et. al., 2007, S. 15Welche Leistungen gehören ins Portfolio?
  11. 11. 24.04.2013Hornung-Prähauser et. al., 2007, S. 15Blog-Artikel über dieErwartungen/Vorerfahr-ungen zumThemenblockSammeln von Literatur,Blogs, Webpräsenzen,Vorträgen, Artikeln …Reflexion, Impulsbeitrag,Lösung/Beitrag zurLernaktivitätReflektieren, ggf.Einpflegen derRückmeldungenRückmeldung, Feedbackauf andere Portfolio-Beiträge/Reflexionen…Welche Leistungen gehören ins Portfolio?
  12. 12. WasbedeutetReflexion? Wo stehe ich derzeit mit meinerPortfolioarbeit? Was ist fertig, was noch offen? Wie habe ich bislang gearbeitet undgelernt? Was ging einfach? Was war schwierig? Wie weit habe ich die Ziele undVorgabenfür die Portfolioarbeit schon erreicht? Was sind meine nächsten Schritte? Wozu brauche ich jetzt Unterstützung undwer könnte mir diese geben?
  13. 13. Was habe ichdavon?• Strukturierung/Organisation einerpersönlichen Lernumgebung• Verbindung der verschiedenenWerkzeuge (Medienkompetenz)• Bewusstmachen des Lernprozesses(Lernkompetenz)• Austausch mit Anderen, zeit- undortsunabhängige Kommunikation• Feedback geben und nehmen(Sozialkompetenz)• Weiterverwendung in Studium, Beruf,lebenslangem Lernen
  14. 14. Fragen?Andrea Lißnerandrea.lissner@tu-dresden.de@tudfoliohttp://tudfolio.wordpress.com

×