Alexandra Barlow
Portfolio*
Layout
SHAPE Magazine, Bauer Publishing
Layout
SHAPE Magazine, Bauer Publishing
Layout
Joy Magazine, Bauer Publishing
Layout
Joy Magazine, Bauer Publishing
Layout
Edeka „Mit Liebe“ Customer Magazine, Burda Creative Group
Layout
Freundin Magazine, Freundin Publishing
Layout
MAN Magazine, Burda Creative Group
D
ieFragenachdenältestenundbewährtes-
ten Maschinen der Menschheit lässt nicht
vieleAntwortenzu.Einedavonmussdefi-
nitiv d...
Art Direction & Layout
Chronos Watch Magazine, Ebner Publishing
Art Direction & Layout
Chronos Watch Magazine, Ebner Publishing
Art Direction & Layout
Chronos Watch Magazine, Ebner Publishing
Layout & Project Management
Entdeckungskiste, Herder Publishing
Layout
Mobile Life Magazine, Weka Media
Redesign
Customer Magazine for the City Ludwigsburg
New Development
Magazine for patients for the Vivantes Clinic Berlin
8	 Berlin gesund 	01.2012 9
Wunder
P
rivatdozentin Dr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Portfolio_linkedin

24 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
24
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Portfolio_linkedin

  1. 1. Alexandra Barlow Portfolio*
  2. 2. Layout SHAPE Magazine, Bauer Publishing
  3. 3. Layout SHAPE Magazine, Bauer Publishing
  4. 4. Layout Joy Magazine, Bauer Publishing
  5. 5. Layout Joy Magazine, Bauer Publishing
  6. 6. Layout Edeka „Mit Liebe“ Customer Magazine, Burda Creative Group
  7. 7. Layout Freundin Magazine, Freundin Publishing
  8. 8. Layout MAN Magazine, Burda Creative Group
  9. 9. D ieFragenachdenältestenundbewährtes- ten Maschinen der Menschheit lässt nicht vieleAntwortenzu.Einedavonmussdefi- nitiv dem mechanischen Uhrwerk gelten. ImLaufevonmehralssiebenJahrhunder- ten hat es auch dank Vacheron Constantin einen unge- ahnten Grad an Zuverlässigkeit und Präzision erreicht. Esmussschonvielpassieren,damitdermechanischeMi- krokosmos Uhr unvermittelt seinen Dienst quittiert. Im- mer vorausgesetzt, der Energiespeicher ist hinreichend gefüllt. In der Regel tickt er 24 Stunden täglich ohne Un- terbrechung stoisch vor sich hin. Während dieser Zeit leitetdieHemmungeinesklassischenUhrwerksmitfünf Hertz Unruhfrequenz nicht weniger als 432000 kleine Kraftstöße an das Schwingsystem weiter. Per annum kommen so 157680000 Impulse zusammen. Nach fünf Jahrensindesmehrals788Millionen.Verständlich,dass spätestens jetzt eine gründliche Reinigung und frisches Ölangesagtwären.DochselbsttrockeneLagerlassendie SPECIAL VACHERON CONSTANTIN Chronos | 127 Versprechen auf Lebenszeit Vacheron Constantin garantiert seinen Kunden, jede Uhr der Marke reparie- ren und restaurieren zu können – egal, wie alt sie ist. An die Uhrmacher stellt dieses Versprechen höchste Ansprüche. TEXT: GISBERT L. BRUNNER Service Art Direction & Layout Chronos Watch Magazine, Ebner Publishing
  10. 10. Art Direction & Layout Chronos Watch Magazine, Ebner Publishing
  11. 11. Art Direction & Layout Chronos Watch Magazine, Ebner Publishing
  12. 12. Art Direction & Layout Chronos Watch Magazine, Ebner Publishing
  13. 13. Layout & Project Management Entdeckungskiste, Herder Publishing
  14. 14. Layout Mobile Life Magazine, Weka Media
  15. 15. Redesign Customer Magazine for the City Ludwigsburg
  16. 16. New Development Magazine for patients for the Vivantes Clinic Berlin 8 Berlin gesund 01.2012 9 Wunder P rivatdozentin Dr. Barbara Her- mes ist Chefin der Dermatolo- gie* – der Hautklinik im Vivantes- Klinikum im Friedrichshain, Landsberger Allee. Unter ihrer Leitung kümmern sich elf Ärzte, 18 Schwestern und Pfleger um die rund 30 stationären Patienten sowie die Gäste einer Tagesklinik. Wir wollten vonderSpezialistinmehrüberdasWun- derorgan wissen – und trafen die enga- gierteMedizinerinzueinemGespräch. Frau Dr. Hermes, denkt man an Or- gane, kommen einem zuerst Leber, Lunge oder Darm in den Sinn – meis- tens nicht die Haut ... Vielleicht wird die Haut deshalb nicht als Organ wahrgenommen, weil sie unmit- telbar vor unseren Augen liegt und sich nicht kompakt, sondern weit ausgebrei- tet präsentiert. Sie stellt sogar das größ- te Organ des Menschen dar, hat durch- schnittlich 1,8 Quadratmeter Fläche und wiegt 15 bis 20 Prozent des Körper- gewichts. Zusammengezählt wären das 110MilliardeneinzelneZellen. Ein Organ hat Funktionen – welche hat die Haut? Wie Lunge und Darm ist die Haut ein Grenzflächenorgan, das heißt, sie bietet dem Organismus Schutz vor Einflüssen vonaußenwiemechanischenTraumata, Farbig, behaart, einfühlsam: Unsere Haut macht uns aus. Sie ist auch unser schwerstes Organ (wiegt mit Unterhaut- fettgewebe bis zu 15 Kilo), bedeckt knapp zwei Quadratmeter Fläche, ist wasserdicht und gibt uns Form. Und sie kann mehr. gen Infektionen herabgesetzt. Bei einer Erbkrankheit, dem Xeroderma pigmen- tosum, kann das UV-Licht der Sonne SchadenanderDNAderHautanrichten, sodass schon Kinder Hautkrebs bekom- men können. Zur Vorbeugung ist konse- quenterSonnenschutzunverzichtbar. Woran erkenne ich, dass etwas nicht stimmt mit meiner Haut? Worauf muss ich achten? Es gibt zahllose Symptome, die darauf hinweisen,dassmitderHautetwasnicht stimmt: Juckreiz, Brennen, Schmerzen, Trockenheitsgefühl, Rauhheit, Spannen. Oder etwa Rötung, Nässen, Blutung, plötzliche Wunden, Schuppung, Krus- ten, Kratzspuren, Blasenbildung, Eiter- entwicklung, Quaddelbildung, Knöt- chenbildung, Tumorwachstum. Bei Hautkrankheiten können zudem andere körperliche Symptome auftreten, etwa bei entzündlichen Krankheiten wie den Kollagenosen oder der Sarkoidose, die mehrere Organe einbeziehen können. Die Schuppenflechte beispielsweise kann mitRheumaeinhergehen. Haut vivantes Haut KÖRPER & SEELE Sie möchten eine Sprechstunde vereinbaren? Rufen Sie uns an und vereinba- ren Sie einen Termin. Welches Anliegen Sie auch haben, wir leiten Sie an den zuständigen Spezialisten weiter. Telefon (030) 130 13 1553 Weitere Infos unter www.vivantes.de InfoBox chemischen Einwirkungen, besonders auch vor UV-Strahlen und Mikroorga- nismen. Sie ist ein Stoffwechselorgan, scheidet über Schweiß- und Talgdrüsen Schadstoffe aus. Weiterhin trägt sie zur Regulation der Körpertemperatur bei. Bei Hitze erweitert sie ihre Blutgefäße und gibt damit Körperwärme an die Um- gebung ab. Gegen Kälte verengt sie die- se,umWärmeverlustzuvermeiden,und richtet die Haare auf („Gänsehaut“). Sie nimmtTemperaturenselbstwahr.Wich- tig für uns ist das Schmerzempfinden der Haut, da der Körper zur Schmerz- vermeidung meist unmittelbar Gegen- maßnahmen trifft. Die Haut wirkt wie eine Alarmanlage. Wir wissen auch, dass der Tastsinn, den die Haut besitzt, eine unserer ganz wichtigen Fähigkeiten ist. Und schließlich sind schöne Haut und Haarezwischenmenschlichanziehend– damit übt sie auch einen sexuellen Reiz aus. Ist die Haut ein widerstandsfähiges Organ? Wo liegen ihre „Schwächen“? Die gesunde Haut ist ein sehr wider- standsfähiges Organ. Eine Schwäche derHautist,dassihrdieMöglichkeitfehlt, radioaktive Strahlung wahrzunehmen. Vordieserkannsieunsnichtwarnen.Bei Hautkrankheiten, etwa der Neuroder- mitis, sind die Schutzmechanismen ge- EINBLICKE, die unter die Haut gehen: Dr. Barbara Hermes (links) geht den Hautproblemen ihrer Patientin mit- tels Vergrößerung auf den Grund. *vongriechisch " derma"=dieHaut

×