Der Transfer von Wissen
vom Experten zum Laien
Vom „klugen“ Patienten zum lernfähigen Bürger
Riegler, A
Stelzer, I
Machein...
 Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr
informiert sind, wächst.
Rudolf Augstein
 Information is ch...
 Lebenslanges Lernen - Wissenstransfer in allen Teilbereichen
 Informationszeitalter mit InformationsFEHLversorgung
 Ge...
 Literaturrecherche
 nach Empfehlungen und Kriterien zur Informationsbereitstellung
in der Fachliteratur/PubMed
 Tipps ...
 Anforderungsprofil in Bezug auf die Qualität
 Verlässlich, unverzerrt und evidenzbasiert
 AAA – Accurate, Accessible &...
Der entscheidende Mix
Riegler et al.www.healthliteracy.eu 6
 Lesbarkeit: Abhängig von der
Anzahl der Fremdwörter und
Satz...
 Empfehlungen
 So einfach und kurz wie möglich
 Schreiben Sie speziell für die angedachte Zielgruppe
 Orientierung am ...
Die Kosten von schlechten Texten
Personalkosten (lesen)
 Durchschn. Lesegeschw.
200 W/min
 Druchschn. Gehalt/Führungsk.
...
 Mündliche Informationsweitergabe
 Gezielte Dosierung von Inhalten und direkten Anweisungen
 Regelmäßige Wiederholung v...
 Qualitativ hochwertige und gleichzeitig verständliche
Informationen bereitzustellen bleibt eine Herausforderung
 Zielgr...
 Karten, C. (2007). Easy to Write? Creating Easy-to-Read Patient
Education Materials
 Weiss, B.D. (2007). Health literac...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Riegler et al.www.healthliteracy.eu 12
Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc
Health Consul...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Der Transfer von Wissen vom Experten zum Laien

332 Aufrufe

Veröffentlicht am

Informationen zur Verfügung stellen ist einfach - schwierig wird es hingegen, wenn es darum geht einen nachhaltigen Nutzen damit zu schaffen. Qualität ist nicht alles - es kommt auch auf die Darstellung an.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
332
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der Transfer von Wissen vom Experten zum Laien

  1. 1. Der Transfer von Wissen vom Experten zum Laien Vom „klugen“ Patienten zum lernfähigen Bürger Riegler, A Stelzer, I Macheiner, T Riegler, S www.healthliteracy.eu 17. Wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health, 2014
  2. 2.  Die Zahl derer, die durch zu viele Informationen nicht mehr informiert sind, wächst. Rudolf Augstein  Information is cheap, meaning is expensive. George Dyson Der Wissenstransfer Riegler et al.www.healthliteracy.eu 2
  3. 3.  Lebenslanges Lernen - Wissenstransfer in allen Teilbereichen  Informationszeitalter mit InformationsFEHLversorgung  Geändertes Anforderungsprofil an Bürger und Patienten  demografischer Wandel, Multimorbidität, Kostenreduktion, …  Wunsch nach mehr Compliance und Shared Decision Making  Unzureichende Hilfestellungen für Risikogruppen: geringer Bildungsstand, Generation 50+, Immigranten, Kinder, … Hintergrund Riegler et al.www.healthliteracy.eu 3
  4. 4.  Literaturrecherche  nach Empfehlungen und Kriterien zur Informationsbereitstellung in der Fachliteratur/PubMed  Tipps zur mündlichen Informationsweitergabe durch Gesundheitsexperten  Individuelle Gespräche Methode Riegler et al.www.healthliteracy.eu 4
  5. 5.  Anforderungsprofil in Bezug auf die Qualität  Verlässlich, unverzerrt und evidenzbasiert  AAA – Accurate, Accessible & Actionable  Anforderungsprofil in Bezug auf die Darstellung  Aussagekräftige Bebilderung und viele Absätze  Lesbarkeit fördern (Readability)  Verwendung einer „leichten Sprache“ (Plain Language) Ergebnisse (1a) Riegler et al.www.healthliteracy.eu 5
  6. 6. Der entscheidende Mix Riegler et al.www.healthliteracy.eu 6  Lesbarkeit: Abhängig von der Anzahl der Fremdwörter und Satzlänge. Formel > Leseniveau  Leichte Sprache: Besonders leicht verständliche Ausdrucksweise um den Sinn besser zu verstehen.  Health Literacy: Hilft bei der Umsetzung des Inhaltes Lesbarkeit Health Literacy Plain Language
  7. 7.  Empfehlungen  So einfach und kurz wie möglich  Schreiben Sie speziell für die angedachte Zielgruppe  Orientierung am roten Faden – logische Ordnung  Fordern Sie den Leser zum aktiven Handeln auf  Der Text muss zum Lesen einladen Absätze; Geschichten statt Statistiken; Fotos für Emotionen und Grafiken zur Erklärung; 1 statt eins; Umgangssprache vs. Unverständnis; Riegler et al.www.healthliteracy.eu 7 Ergebnisse (1b)
  8. 8. Die Kosten von schlechten Texten Personalkosten (lesen)  Durchschn. Lesegeschw. 200 W/min  Druchschn. Gehalt/Führungsk. $100.000/a bzw. $50/h  Text mit 10 Seiten / 25 min $20,83  2 Dokumente/Tag/Jahr $10.440 Personalkosten (schreiben)  Gehalt für Autor: $60.000/a bzw. $30/h  10 seitiges Dokument 40h or $1200  Gesamtk./a bei 35% Schreibarbeit $21.000 Riegler et al.www.healthliteracy.eu 8 Quelle: http://www.impact-information.com
  9. 9.  Mündliche Informationsweitergabe  Gezielte Dosierung von Inhalten und direkten Anweisungen  Regelmäßige Wiederholung von wesentlichen Fakten  Wortwahl auf Sprachniveau des Zuhörers  Verständnisverbesserung durch schriftlichen Unterlagen  Verständniskontrolle mittels Teach-Back-Methode und Compliance-Steigerung durch Einbindung /Familienmitgliedern Riegler et al.www.healthliteracy.eu 9 Ergebnisse (2)
  10. 10.  Qualitativ hochwertige und gleichzeitig verständliche Informationen bereitzustellen bleibt eine Herausforderung  Zielgruppe einbinden  Plain Language: Expertentraining notwendig  Beachtung von Grundsätzen: Akzeptanzverbesserung  Expertenwissen und Patientenverständnis divergieren oftmals  Paradigmenwechsel – weg vom „klugen“ Patienten – hin zum lernfähigen und interessierten Bürger Schlussfolgerung Riegler et al.www.healthliteracy.eu 10
  11. 11.  Karten, C. (2007). Easy to Write? Creating Easy-to-Read Patient Education Materials  Weiss, B.D. (2007). Health literacy and patient safety: Help patients understand. AMA Foundation  http://www.plainlanguage.gov/ Improving Communication from the Federal Government to the Public  http://www.nih.gov/ Plain Language at NIH  http://www.npsf.org/ Patient Education Program AskMe3 Riegler et al.www.healthliteracy.eu 11 Literaturempfehlungen
  12. 12. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Riegler et al.www.healthliteracy.eu 12 Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc Health Consulting Web: www.alexanderriegler.at Mail: office@alexanderriegler.at Twitter: @AlexRiegler

×