Recherche-Interview DesignprojektEinleitung vom Interviewer an den Interviewten: Was wird entwickelt.   •   Ambient Assist...
•   Geräte einzeln beschriftbar    •   Von der Konsole direkt Licht ein- und ausschalten.    •   Generalschalter für defin...
EigenrechercheKinderzimmer 1: Standrechner, Server, Bildschirm, Tischlampe, externe Festplatte, Handyladegerät,Fernseher, ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Recherche designprojekt

382 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ergebnisse der Recherche

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
382
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Recherche designprojekt

  1. 1. Recherche-Interview DesignprojektEinleitung vom Interviewer an den Interviewten: Was wird entwickelt. • Ambient Assisted Living • Zielgruppen • Hinweise betreffend Automatismen und verfügbare Sensoren. (Gas, Wasser , Strom) • Steuerung mittels einer KonsoleWelche Informationen werden gewünscht? • Welche Geräte gibt es, die weniger Strom verbrauchen (in Bezug auf Neukauf, Neuanschaffung). (Wo bekommt man Informationen über den Stromverbrauch + Kaufpreis?) • Welches Gerät läuft gerade. • Menge an Stromverbrauch • Wie lange laufen Geräte schon • Laufzeitbenachrichtigung: Akustisches Signal, falls Gerät länger läuft als „einstellbare Zeit“. • Rotes Licht in der Konsole, falls spezielles Gerät läuft (z.B. Herd, aber prinzipiell einstellbar).Wie sollen diese Aufbereitet werden? • Interessant sind Dinge, die man unmittelbar bezahlt (z.B. Strom), und nicht Dinge, die keinen unmittelbaren Bezug haben (z.B. Zentralheizung, Warmwasser, falls Pauschal abgerechnet). • Schriftgröße bestimmen können • Verschiedene Listenarten o Nach Raum gegliedert o Nach Quelle (Licht, Geräte) o Live-Ansicht: Aktuell benutzte GeräteWie soll man damit arbeiten? • In welchem Raum habe ich Stromverbrauch (auf einer Konsole anzeigen) • Aufteilung nach Art auf Geräte – detaillierte Information über jedes einzelne Gerät – mit passender Beschriftung (änderbar).
  2. 2. • Geräte einzeln beschriftbar • Von der Konsole direkt Licht ein- und ausschalten. • Generalschalter für definierte Geräte (z.B. Licht, Kaffeemaschine, …) • In der Zimmeransicht (z.B. WZ) sofort unten die ganze Liste. • Möglichst wenig schieben, sondern mehr klicken (eher Zimmeransicht ausblendbar, eher Weiter-Klicken, als Scrollen). • Spezielle Geräte sollen definiert werden können (z.B. Herd) – verbunden mit entsprechender akustischer/visueller Benachrichtigung.Wie wird das ganze visualisiert? • Chart ist ein schönes Feature, ohne unmittelbarem Nutzen (nice to have). • Zimmeransicht, Detailpositionierung irrelevant (da ja bekannt ist, wo der Fernseher ist). • Ein- Aus mit Rot-Grün (farbliche Kennzeichnung) • Bei Ansichtswechsel: Beschriftung der Pfeile • Optional einstellbar: Bildschirmwischen. Grundsätzlich einstellbar, ob Wischen überhaupt aktiv ist, oder nicht.Andere ProjekteAndere Projekte verfügen über eine Spracherkennung und Sprachsteuerung, z.B.http://www.youtube.com/watch?v=DqbJ9PL5m1cEinige Projekte haben einen Red-Button (um Hilfe zu holen) und Anschluss um z.B. Bestellungendurchführen zu können (www.zydacron.com).  Keine direkte SteuerungInformationsvideo des Frauenhofer ISES: http://www.youtube.com/watch?v=46TjHUmaZQ0http://aal.fraunhofer.de/publications.htmlBei den meisten Projekten wird eine implizite Steuerung übernommen (bspw. über Sensoren), die imBedarfsfall automatisch aktiv werden können, dies ist in unserem Fall explizit nicht vorgesehen (keineAutomatismen).
  3. 3. EigenrechercheKinderzimmer 1: Standrechner, Server, Bildschirm, Tischlampe, externe Festplatte, Handyladegerät,Fernseher, DVD-Player, Stereoanlage, Gitarrenboxen, Switch, NetzwerkfestplatteKinderzimmer 2: Standrechner, Bildschirm, Laptop, Drucker SW, Drucker Farbe, Fernseher,Stereoanlage, Handfön.Badezimmer: Waschmaschine, Wäschetrockner, kleine Lampe, Hauptlampe, ZahnbürstenToilette: HauptlichtKüche: Herdplatten, Ofen, Kühlschrank, Hauptlicht, Herdlicht, Arbeitslicht, Mikrowelle,Geschirrspüler, Kaffeemaschine, Brotschneidemaschine, TelefonanlageWohnzimmer: Fernseher, Stereoanlage, DVD-Player 1, DVD-Player 2, VHS-Player, Kassettenspieler,Chello-Box, Hauptlicht, Nebenlicht, Telefonanlage,Lotschia: Hauptlicht, LeuchtstoffröhrenIch möchte wissen: • Welches Gerät läuft • Wie lange es schon läuft • Wie hoch der Verbrauch ist (Watt oder Ampere) • Motivation durch einen Hauptschalter beim Verlassen der Wohnung.

×