AHIT Strategie 2014

939 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kickoff mit den einzelnen Themen für 2014

Veröffentlicht in: Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
939
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
119
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

AHIT Strategie 2014

  1. 1. AHIT Strategie 2014 Version 1.0g (09.05.2014)
  2. 2. Eigenes Kickoff • So jetzt ist es endlich da, das eigene Kickoff zur Positionierung meines Unternehmens im Wettbewerb. • Nach 9 Monaten ist mein eigenes Baby geboren und will krabbeln und laufen lernen. • Die entsprechenden Daten des letzten Jahres liegen vor, die entsprechenden Ergebnisse wurden ausgewertet, interpretiert und werden nun hier vorgestellt. • Auf eine gute Zusammenarbeit mit meinen Sponsoren, Partnern und Kunden freue ich mich sehr und wünsche allen einen guten Geschäftsverlauf für dieses Jahr.
  3. 3. Disclaimer • Diese Präsentation wurde absichtlich nur mit einfachen geometrischen Formen und Linien erstellt, um die derzeit kontroversen Datenschutzrichtlinien und Gesetzgebung im Internet nicht herauszufordern und um Verletzungen des Copyrights und des Urheberrechts vorzubeugen. • Deswegen wurde größtenteils auf schöne Bilder und Grafiken verzichtet und mit einfachen Bausteinen und Bauklötzen gearbeitet
  4. 4. Haftungsausschluss • Die in diesem Präsentation dargestellten Inhalte, dienen ausschließlich der Information des Auftraggebers. • Der Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Informationen garantiert werden. • Für eventuell entstandene Schäden, aufgrund dieser Informationen oder ihrer Anwendungen kann keine Haftung übernommen werden.
  5. 5. Kurzvita Seit 2010 Selbstständiger Unternehmensberater (AHIT) Business Development für PLM und Cloud Berater für Cloud Technologien Projektleitung und Architektur 1998 – 2010 IBM Deutschland GmbH SOA Architektur und Projektmanagement Internationales PLM Interoperability Projekt Projekte für die Automotivebranche und Industrie 1995 – 1998 Grundig Beratungs- und Dienstleistungs- GmbH CAD Rollout für interne Fachabteilungen
  6. 6. Inhaltsverzeichnis • Einführung • Die Themen für dieses Jahr • Zusammenfassung • Eigenes Unternehmen • Anhang
  7. 7. • Einführung
  8. 8. Die große Transformation PLM Classic PLM Cloud Paradigmen Wechsel Heute ZukunftVergangenheit Kritische Entscheidungszone Ressourcenverschiebung Zeit Evolution Autoritäre Systeme Collaborative Unternehmen
  9. 9. Vo einer klassischen Struktur zu einer neuen Struktur • Hirarchische Unternehmens- struktur • Collaborative Crowd Struktur
  10. 10. Bienenstock und Schwarm • Der “Bienenstock” • Aufgabe • Ordnung • Hierarchie • Gedächnis • Rang (Bedeutung) • Staat • Wissenschaft ist Staatsrecht • Der “Schwarm” • Monothematisch • Gleichschaltung der Energien • Ahistorisch • Energie • Markt • Wissenschaft ist Ökonomie
  11. 11. Vergleich der Energien • Weibliche Energie • Die Berufung • Die Disziplin • Die Logik • Die Kommunikation • Die Inspiration • Die Innovation • Die Kreativität • Die Intuition • Die Führung • Die Vision • Männliche Energie • Der Beruf • Der Fehler • Der Fleiß • Der Gehorsam • Der Befehl • Der Führer • Der Auftrag
  12. 12. Führungsstruktur • Autoritäre Führung • Verwaltungsorientierte Verführung • Macht • Vorgaben • Wissen • Ausführung • Zielvorgaben • Über-/Unterordnung • Befehl und Gehorsam • Haben • Produkt • Produktionsgesellschaft • Visionäre Führung • Beziehungsorientierte Führung • Austausch • Kreativität • Kompetenz • Intuition • Innere Führung • Gleichbehandlung • Selbstverantwortung • Sein • Information • Informationsgesellschaft
  13. 13. 2000 2010 2020 2030 PLM PLM Cloud Cloud Hirarchische Unternehmen Beziehungs- orientierte Systeme Autoritäre Systeme Collaborative Unternehmen 2000-2030 Roadmap 2030++ (PLM Sicht)
  14. 14. 2000 2010 2020 2030 PLM PLM Cloud Cloud Hirarchische Unternehmen Beziehungs- orientierte Systeme Autoritäre Systeme Collaborative Unternehmen Virtuelle hybride Projekte während der Übergangszeit Virtuelles Projekt
  15. 15. Transformation • Transformation – Transformation bedeutet, heute den gesellschaftlichen Wandel von morgen zu gestalten und die entsprechenden Strukturen in der Cloud abzubilden • Transformatorische Führung – Die Menschen auf Ihrem Weg in die Cloud begleiten, Ihnen Ihre Ängste und Vorbehalte zu nehmen und Sie zu motivieren, sich mit den anstehenden Themen auseinanderzusetzen und diese umzusetzen
  16. 16. • Die Themen für dieses Jahr
  17. 17. • Die Themen für dieses Jahr – PLM Entwicklung – PLM Systemeinführungen – PLM Cloud Services – PLM Mobile – Big PLM Data – Big PLM – Big PLM Referenz Architektur – Big PLM Offenheit
  18. 18. Informationstechnologie in der PLM Entwicklung Zentrale Fragestellung: Welche Rolle möchte man als Mitarbeiter in einem Unternehmen einnehmen? Führende Rolle „Innovative IT“ „High Price“ als Alleinstellungsmerkmal Preis halten, hohe Qualität, Möglichst gut, Beziehungsorientiert Interner Dienstleister Commodity Geschäft, billig, Follower Arbeitsorientiert Möglichst viel, Preisverfall Entweder Geschäftsleitung oder unbedeutender Dienstleister
  19. 19. Informationstechnologie in der PLM Entwicklung Zentrale Fragestellung: Welche Rolle möchte man als Mitarbeiter in einem Unternehmen einnehmen? Führende Rolle Off Campus Cloud Interner Dienstleister On Premises IT Entweder Geschäftsleitung oder unbedeutender Dienstleister Autoritäre Systeme Collaborative Unternehmen
  20. 20. Informationstechnologie in der PLM Entwicklung Zentrale Fragestellung: Welche Rolle möchte man als Mitarbeiter in einem Unternehmen einnehmen? Informationsunternehmen Cloud Produktionsunternehmen IT Entweder Geschäftsleitung oder unbedeutender Dienstleister Autoritäre Systeme Collaborative Unternehmen
  21. 21. • PLM Systemeinführungen
  22. 22. Interoperability in einem Unternehmen • Geschachtelte Interoperability PDM CAD CloudIT PLM Autoritäre Systeme Collaborative Unternehmen
  23. 23. Einführung von PLM Cloud Systemen (PLM Service Anbieter) KomplexitätSchwierig- keitsgrad Thema StandardXLEinführung eines neuen CAD Systems MittelklasseXXLEinführung eines neuen PDM Systems SuperklasseXXXLEinführung eines PLM Cloud Systems
  24. 24. Customer Interoperability • CAD/PDM Interoperability • Austausch nur CAD oder nur PDM System • VW • Audi • Porsche • BMW • MAN • PLM Interoperability • Gleichzeitiger Austausch CAD und PDM System • Daimler • Miele • Class • Mayerwerft
  25. 25. PLM Interoperability Provider • xPLM Solutions: http://www.xplm.com/ • Engisis http://www.engisis.com/ • Transcendata: http://www.transcendata.com/index.htm • Geometric http://plm.geometricglobal.com/plm-solutions/plm- solutions/interoperabilitysolutions/ • Transcat: http://www.transcat- plm.com/loesungen/unternehmensprozesse/multicad- prozess.html
  26. 26. Interoperability Dokumente und Whitepaper • INFOSYS: PLM in the Cloud http://www.infosys.com/engineering-services/features- opinions/Documents/social-plm.pdf • Geometric: Interoperability in the PLM ECO System http://geometricglobal.com/wp-content/uploads/2013/03/Geometric- Interoperability-in-PLM-Ecosystem5.pdf • Siemens: Open Product Lifecycle Data Sharing XML http://m.plm.automation.siemens.com/en_us/Images/Siemens- PLM-Open-Product-Lifecycle-Data-Sharing-Using-XML- wp_tcm1224-11521.pdf
  27. 27. • Cloud Services für PLM
  28. 28. Cloud Services Anbieter Stand: 3/2013 Quelle: IT Candor
  29. 29. SaaS • Befund der Experton Group SaaS setzt sich auch in Deutschland durch Was sich in den USA oder Großbritannien bereits zu einer nachhaltigen Größe im IT-Markt etabliert hat, bedarf hierzulande noch etwas Entwicklung und Reife: Software-as-a-Service- Produkte aus der Cloud. Dennoch, so Experton Group-Analyst Oliver Giering, ist zu beobachten, dass der SaaS-Markt in Deutschland dynamisch wächst und sich auch allmählich etabliert. mehr...
  30. 30. IaaS • Marktüberblick Infrastructure as a Service IaaS - vergleichen lohnt sich Der IaaS-Markt wächst stetig, auch die Zahl der Anbieter. Zu den Spin-offs Amazon Web Services (AWS) und Google Engine sowie Spezialisten wie Rackspace und Profitbricks haben sich die Enterprise-Platzhirsche IBM, HP, Microsoft und T-Systems gesellt. Der Wettbewerb geht über den Preis und über Management- Features. ...mehr »
  31. 31. • PLM Mobile
  32. 32. Mobile Devices 2013 Analytics Stand: 1/2014 Quelle: IT Candor
  33. 33. Mobile • Mobile Devices – $358B, 1.3B shipments, 3B installed base in 2013 • April 27, 2014 • Mobile Device Highlights • 1.3B shipments of basic, smart hones and tablets • $358B revenues • Installed base is 3B • Asia Pacific is the biggest region • Samsung is the biggest vendor • Smart will overtake basic in 2014
  34. 34. PLM Mobile • Access PLM Systems and Data on any platform, any time and from any where • Mobile PLM Vision – Any OS – Any SW – Any Device – Any PLM Vendor – Any Location • Workplace Concept
  35. 35. PLM Mobile Ansätze im Unternehmen • Verschiedene Ansätze beim OEM: – Zum Einen können mobile Endgeräte in der Fertigung eingesetzt werden. Zum Beispiel um Meßwerte zu vergleichen oder sogar online zu überprüfen oder den Einbau aufzuzeigen wie er von den Konstrukteuren geplant war. Hierfür hat ein OEM sogar extra Blaumänner mit großen Taschen für Tablets und es gibt Handschuhe an denen man diese Tablets befestigen kann. • Ansätze beim Supplier: – Angedacht ist, wenn man beim Supplier Konstruktionen besprechen möchte, dieses nicht mehr mit CATIA und Laptop zu tun, sondern per Tablet und mit Bauteil in Form eines JT. Dieses soll Lizenzkosten sparen da mit JT2Go ein kostenloser Viewer zur Verfügung steht und JT Viewer für Laptops gibt es schon.
  36. 36. • Big PLM Data
  37. 37. Daten • "Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts", meinte Messechef Frese und im Gegensatz zu anderen Rohstoffen nimmt die Menge der Daten rasant zu. Es gehe laut Frese darum, Nutzen aus diesen Daten zu ziehen und neue, nachhaltige Geschäftsmodelle daraus zu generieren.
  38. 38. Bitkom • Der Rohstoff des 21. Jahrhunderts Leitfaden des Bitkom für Big Data In der modernen Wirtschaft werden Daten zum wichtigsten Rohstoff. Ein neuer Leitfaden des Bitkom bietet Verantwortlichen Orientierung, wie sie entsprechende IT-Lösungen in ihren Unternehmen einsetzen können. mehr...
  39. 39. InformationsentwicklungInformationsentwicklung Informations-Architektur Informations- Integration Feeds Blog Umgebung Email Schnittstelle LAUFZEIT Implementierung Strukturierung Anwendungs Design Projektmanagement Schlüsselworte extrahieren Anforderungen Informations- textbausteine Blog
  40. 40. • Big PLM
  41. 41. Big PLM Data • Big PDM Data – Informationsunternehmen – Informationsgewinnung – Informationsanalyse – Informationsspeicherung – Informationsverarbeitung • PDM – Produktentwicklung – Produktmethodik – Produktspeicherung – Produktverarbeitung
  42. 42. Vergleich der Datenarten • Strukturierte Daten (Produktdaten) • Polystrukturierte Daten (Big Data) Tendenz Leicht ansteigend Tendenz Stark ansteigend
  43. 43. Integration des klassischen PLM in Big Cloud PLM • Classic PLM • Cloud PLM DXM PDMCAD Classic PLM (2013) DXM PDMCAD BIG FEM MOB Big PLM (2014) MOB = PLM Mobile FEM = Speciality CAD BIG = Hadoop + Security + Analytics
  44. 44. • Big PLM Referenz Architektur
  45. 45. Dream Reference Architecture for Big PLM • Best of Bread Ansatz PaaS IaaS SaaS
  46. 46. Blueprint Big PLM Version 1.0 (IAS Layer, Dream Stack) NVIDIA Hardware VGPU AWS EC2,G2,… Instances Oracle Database DBA Citrix XEN Server CAx Server VMWare Horizon Mobile Oracle Virtual Box ALM MS App-V Office Client (Hortonworks) Hadoop Big Data MS Hyper-V Office Server
  47. 47. Blueprint Big PLM Version 1.0 (SAS Layer, Dream Stack) NVIDIA Software VGPU AWS EC2,G2,… Instances Oracle Database DBA Citrix XEN Server CAx Server VMWare Horizon Mobile Oracle Virtual Box ALM MS App-V Office Client (Hortonworks) Hadoop Big Data MS Hyper-V Office Server
  48. 48. Blueprint Big PLM Version 1.0 (PAS Layer) DS 3DVIA Viewing Prostep 3D PDF Archiving DS Solidworks Drawing Prostep DXM GX Data Exchange (Hortonworks) Hadoop Big Data Altair Hyperworks FEM Autodesk Alias Design DS CATIA V6 Modeling Siemens Teamcenter Virtual Product Modeling
  49. 49. Herausforderungen Big PLM Welche Big Data Distribution?Hadoop Offenheit aller SchnittstellenOpeness Neutrale Data Formate Kompatibilität3DVIA Teamcenter in Automotive Blueprint?TC9 Umgang mit Big Data Verfügbarkeit in der Cloud Altair VCPUs ZusammenschaltenNVIDIA Verfügbarkeit von Viewern Kompatiblität von Prozessoren AP242 Starke Versionsabhängigkeit Datenqualiltät 3DPDF Filesize max. 2GB kein Big Data ExchangeDXM Lizenzprobleme beim VirtualisierenCV6
  50. 50. • PLM Offenheit
  51. 51. PLM Cloud Components Framework DXM Data Exchange PDM Datamgmt DMU Visualization FEM Specialities PDF Archiving 2D Drafting 3D Modelling I O I O I O I O I O I O Data Management View Data Interoperability is Key
  52. 52. Big PLM Framework DXM Data Exchange PDM Datamgmt DMU Visualization FEM Specialities PDF Archiving 2D Drafting 3D Modelling Big Data Mobile
  53. 53. Big PLM Framework Reference Provider DXM Prostep PDM Siemens DMU Free JT Viewer FEM Altair PDF Prostep 2D Siemens 3D Dassault Big Data hadoop Mobile Oracle
  54. 54. Entwicklung der Datenaustausch als kritischer Erfolgsfaktor • Kontinuierliche Weiterentwicklung CAD (AP203) CAD Spec (AP212) PDM (AP214) PLM (AP242) CPO Prozesse
  55. 55. • Social PLM
  56. 56. Neue Software Technologie und Strategie Klassisch funktioniert (Bezahlt!) Open Open Source (frei) Cloud (Mieten) On Cloud On Premises • Freie Software - Open Software • Softwarebibliothek Softwaretankstelle • IT aus der Cloud (Zahlen muss ich trotzdem – nach Aufwand oder Verbrauch)
  57. 57. Neue Office Software Technologie und Strategie Office Klassisch funktioniert (Bezahlt!) Open Office Libre Office (frei) Cloud OFF 356 (Mieten) Google frei On Cloud On Premises • Freie Software - Open Software? • Softwarebibliothek Softwaretankstelle • IT aus der Cloud (Zahlen muss ich trotzdem – nach Aufwand oder Verbrauch) BSP: Office
  58. 58. Open Cloud Struktur Cloud Foundation openPDF openDesc openPDM openDXM PLM Extensions PLM Core openPRJ openCAD openERP openViewer openESB openQRM openSAF openSIM openSIM openSTACK (IaaS) openSHIFT (PaaS) openFoundry (SaaS)
  59. 59. Cloud SaaS PaaS IaaS …aaS bedeutet as a Service • OwnCloud • Eucalyptus: Open Source • AWS Compatible Private Cloud • Open Foundry (SaaS) • Public Cloud for Agile Development • OpenSHIFT(PaaS) • Redhat • openSTACK(IAAS) • HP Open Own Cloud Private, Hyprid oder Public
  60. 60. openSTACK • Ein Kommentar von Michael Jores von Suse Weshalb OpenStack auch „Linux der Cloud“ genannt wird Michael Jores von Suse: „Auf OpenStack basierende Cloud- Lösungen werden in den Unternehmen den gleichen Siegeszug erleben wie Linux auf der Betriebssystem-Ebene und werden zum Standard für Cloud-Infrastrukturen werden.“ weiterlesen • OpenStack als Basis für Helion HP investiert eine Milliarde Dollar in die Cloud Hewlett-Packard will in den kommenden zwei Jahren ein ganzes Set an Cloud- Produkten entwickeln und dafür eine Milliarde Dollar ausgeben. Im Mittelpunkt soll eine eigene Distribution der quelloffenen Cloud-Hosting- Software Open Stack stehen, die HP „Helion“ nennt. ...mehr »
  61. 61. Own Cloud • Eucalyptus: Open Source • AWS Compatible Private Cloud • https://www.eucalyptus.com/
  62. 62. Links open OpenSHIFT(PaaS) • Redhat • http://en.wikipedia.org/wiki/OpenShift • http://www.torsten-horn.de/techdocs/jee-rhc.htm • http://en.wikipedia.org/wiki/OpenShift OpenFoundry (IaaS) • Public Cloud for Agile Development • http://cloudfoundry.org/index.html • http://www.gopivotal.com/news-events • http://www.gopivotal.com/platform-as-a-service/pivotal-cf openSTACK(IAAS) • http://de.wikipedia.org/wiki/OpenStack • https://www.openstack.org/ • http://www.rackspace.com/
  63. 63. • Zusammenfassung
  64. 64. Spannungsfelder Informationsunternehmen Produktions- und Entwicklungsunternehmen
  65. 65. Spannungsfelder für 2014 Cloud Data Mobile PLMService
  66. 66. Themenfelder Cloud PLM PLM Cloud Services PLM Mobile PLM Big Data Social PLM PLM Workplace PLM Cloud
  67. 67. Themenfelder Cloud PLM Die neuen Themen sollen in bestehende Strukturen eingebettet sein PLM Cloud Services PLM Mobile PLM Big Data Social PLM Infrastruktur Security SourcingHosting Business Prozesse Applikationen Geschäftsmehrwert PLM Workplace PLM Cloud
  68. 68. PLM Trends und Strategie PLM Services PLM Public Cloud PLM Private Cloud Die wichtigsten PLM Themen der Zukunft im Kontext Social PLM Big PLM Data PLM Mobile Visibility Maturity Peak of Inflated Expectations Technology Trigger Trough of Disillusionment Slope pf Enligtenment Plateau of Productivity
  69. 69. Virtualisierte AHIT Projekte PLM Services PLM Public Cloud PLM Private Cloud Die wichtigsten virtualisierten Projekte im Kontext Social PLM Big PLM Data PLM Mobile Visibility Maturity VRT PPI ALM CLD PAS PLM BIG CRD CIP
  70. 70. Position in Industrie 4.0 Enterprise Service Bus Security und IP Protection Infrastructure, Server, Network (Iaas) Cloud Services, Cloud, Big Data, Mobile (SaaS) Industrie 4.0 Information Age Prod MaintDev PLM MES Logistik Smart Factory Predictive Maintenace Internet of Things Global Competition SCM Ein weites Feld mit vielen unterschiedlichen Ausprägungen
  71. 71. Position in Industrie 4.0 Enterprise Service Bus Security und IP Protection Infrastructure, Server, Network (Iaas) Cloud Services, Cloud, Big Data, Mobile (SaaS) Industrie 4.0 Information Age Prod MaintDev PLM MES Logistik Smart Factory Predictive Maintenace Internet of Things Global Competition SCM Konzentration der Unternehmen auf das Kerngeschäft PLM as a Service (PAS)
  72. 72. PLM as a Service PDM PDF DXM DMU FEM PLT 2D Processes GenericProcesses Plotten ArchivierungData Exchange Viewing Specialities 3D Processes
  73. 73. Zusammenfassung • Technologie und Software sind bereit – Voraussetzungen für und die Virtualisierung ist da – Softwareentwicklung geht in die Community – Software wird Commodity – Interoperability wird zum Schlüssel • Es bilden sich monothematische Menschengruppen in virtuellen Projekten heraus – Die Menschen arbeiten in Virtuellen Projekten zusammen – Collaboration auf Augenhöhe ist der Schlüssel – Crowdsourcing • Die Umstellung von PLM auf PLM Cloud wird uns voraussichtlich die nächsten 10 Jahre beschäftigen. – Wichtig ist den richtigen Einstiegszeitpunkt zu wählen – Auf die Sicherheit kommt es dieses Jahr an – Es fehlt an einem Prozess-Wissen, wie man die Transformation angeht.
  74. 74. Einstiegszeitpunkt in die Cloud Der goldene Mittelweg Zu früh, Zieht die gesamte Entwicklungs-Arbeit an sich Zu spät, Nur über sehr gute Qualität und hohen Arbeitseinsatz erreichbar
  75. 75. Security Messe • Security Messe vom Vogel Verlag https://www.itsecurity-conference.de/muenchen/
  76. 76. • Eigenes Unternehmen
  77. 77. Eckdaten • 3 years out in the Cloud • 100% virtualized and Cloud based • Utilization based Innovation based • Daten als Rohstoff • Transformationsmanagement Industrielle Revolution des 21. Jahrhunderts
  78. 78. Wo stehe ich mit meiner AHIT Unternehmensberatung? • Anlaufphase • Betriebsphase 2011 2012 2013 2014 Cloud PLM Cloud Big Data 3 years out in the Cloud: Gründung 15.12.2010 Big PLM Big PLM = PLM + Big Data + PLM Mobile PLM ist tot, es lebe Big PLM in der Cloud
  79. 79. Netz- werke Produkte Interne Ressourcen zu kooperieren ... in neuen Beziehungsmustern zu denken und zu handeln ungewohnte Formen der Zusammenarbeit zu erproben neue Funktionen in Wertschöpfungs- ketten zu übernehmen Kunden- Lieferanten- Beziehungen zu gestalten Kompetenzen zu bündeln und interdisziplinär zu denken Wissen neu zu verknüpfen Geschäftsprozesse enger zu verbinden Plattformstrategien zu entwickeln und einzusetzen Dienstleistungen und Sachgüter zu kombinieren sind bereit... Partner in Unternehmensnetzwerken Produkte an internationale Märkte anzupassen
  80. 80. Looking for Partners • Salesforce Competency • Mobile Kompetenz • Teamcenter Competency • FEM Kompentenz • Service Management Kompetenz • …
  81. 81. Derzeitige Projekte • Big Data für KMU‘s • CAx as a Service • MultiPLM bei OEM‘s • Datenaustausch in der Cloud • Virtualisierter Arbeitsplatz • Cloud Office für PLM‘er • Open Cloud Starter Page
  82. 82. Up-Coming Events Q2/2014 • 09.05.2014 MS OFF365 & Azure • 12.05.2014 RSA Security • 13/14.05.2014 Prostep IVIP • 15.05.2014 AWS Berlin • 19.05.2014 VDI AK TV Produktinnovation • 22.05.2014 Future Day • 27.05 2014 Citrix Solution Day • 02.06.2014 MS Datenschutz • 23.06.2014 VDI AK Produktentwicklung • 24-26.06.2014 Hyperworks Event • 02.07.2014 Cloud Security Event
  83. 83. AHIT Unternehmens Beratung Das Ziel von AHIT sind hervorragende Analysen von aktuellen Fragen der Cloud Connection in einem Unternehmen Diese Präsentation wurde Ihnen gewidmet von AHIT Unternehmens Beratung AHIT Unternehmens-Beratung Connecting Clouds
  84. 84. • Anhang
  85. 85. Schlagwortwolke • Das neue Gesicht von PLM • Restrukturierung von PLM • Ein PLM ohne Shareholder • Auferstehung von den Toten • PLM Skalierung • Soziales PLM • Reshaping PLM • PLM made in Germany • PLM Scaling • Resizing PLM • Restructuring PLM
  86. 86. Attended Kickoffs Alvaronic: CAx as a Service Autodesk: Automotive Innovation HDS: Network Appliance Systems Computerlinks: Security Telekom: Cloud Mobility Development Hortonworks: hadoop, Big Data Abinitio: hadoop, Big Data Intel, Barc: Big Data Oracle: Big Data, Oracle Mobile Device Development Fiberlink Mobile Device Development Arrow: Oracle DBA VDI: AK Technischer Vertrieb Citrix: Virtualisierung AWS: Cloud Computing (Mai 2014)
  87. 87. Links • Malik Management http://www.malik-management.com/de • VDI CEBIT 2014 Big Data (10.03.2014): http://www.vdi.de/uploads/media/2014-03-10_VDI- Praesentation_CeBIT2014.pdf • Übersicht Cloud Services (10.3.2014) http://www.itcandor.com/cloud-services-2013/ • VDI Nachrichten (14.03.2014) http://www.vdi-nachrichten.com/Technik-Wirtschaft/Daten-Rohstoff-21- Jahrhunderts • Mobile Devices (27.04.2014) http://www.itcandor.com/mobile-devlces-2013/ • Alvaronic AG: (Quicktime notwendig) http://www.alvaronic.com/trailer.html
  88. 88. • Event zum Kickoff
  89. 89. Kickoff Event • Datum: 3. Juni 2014 Wann: 19 Uhr Ort: Künstlerhaus am Lenbachplatz Eintritt: 25,- € , ermäßigt 15,- € Karten für den Vortrag können Sie hier reservieren • Der Vortrag findet in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung statt.
  90. 90. 12 Jahre in Tibet… • So könnte der Titel unserer höchst ungewöhnlichen Geschichte lauten. Wäre nicht die altehrwürdige tibetische Klosteruniversität Sera Mey seit langem im indischen Exil beheimatet. Als der junge Princeton Absolvent Michael Roach eines Tages an die Klosterpforte klopft, hofft er nur eines: sich selbst zu finden. • Doch die Mönche haben einen anderen Plan. Sie bilden ihn zum Unternehmer aus. Und starten so eines der ungewöhnlichsten Erfolgsexperimente, das die Welt je gesehen hat. Roach lernt fließend tibetisch, studiert Tag und Nacht, meditiert, betet. Zieht sich zu langen Schweigeklausuren in die Einsamkeit zurück. Und taucht tiefer in die faszinierenden Geheimnisse des Vajrajana Buddhismus ein, als je ein „Westener“ vor ihm. Er forscht in den uralten tibetischen Schriften nach den Ursachen von Glück und Erfolg. Und er wird fündig. In der Diamond Cutter Sutra, der Heart Sutra und vielen anderen schwer zu entschlüsselnden Schriften, die seit Jahrtausenden verborgen hinter tibetischen Klostermauern bewahrt werden, findet er die Geheimnisse von Glück, Erfolg und Reichtum.
  91. 91. …dann Millionär • Nach 12 Jahren Ausbildung und harten Prüfungen verlässt er widerwillig das Kloster und kämpft in New York ums Überleben.Völlig mittellos, mit nichts als einem alten, getragenen Anzug aus dem Fundus des Klosters beginnt Geshe Michael Roach den Auftrag zu erfüllen, den ihm sein Abt gegeben hat: werde Millionär! Und beweise der Welt dass die uralten tibetischen Lehren auch hier und jetzt funktionieren. • Er trifft Mitstreiter, wird Mitgründer der Diamantenfirma Andin Corp. Die entwickelt sich mit seiner Hilfe zum schnellst wachsenden Produktionsunternehmen New Yorks und wird 2009 für 500 Mio. $ an Warren Buffet verkauft.Da hat Roach seine Millionen längst an tibetische Flüchtlinge verschenkt und ist – wieder mittellos – zum zweiten Teil seiner Mission aufgebrochen: Uns die Geheimnisse seines Erfolges zu lehren. Unermüdlich reist er viele Monate im Jahr um die Welt. In unzähligen Vorträgen in allen Regionen der Welt hat er in den letzten Jahren zehntausende Zuhörer begeistert und Ihnen die Tür zu einem faszinierenden Kosmos geöffnet: den Grundlagen von Glück, Erfolg und Reichtum. • Weiter Informationen finden sie auf http://www.denstiftverstehen.de/
  92. 92. • ENDE

×