K U NS T H A N DE L                                          Das Gen-Küken, Kalkstein, 30 x 20 x 24,5 cm




             ...
Alex Stalenberg,                1992 geht er nach Paris und widmet sich nur noch der Bild-
                               ...
K U NS T H A N DE L                                                   Alex Stalenberg, Skulpturen
                        ...
Alex Stalenberg,                1992 geht er nach Paris und widmet sich nur noch der Bild-
                               ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein Kiel

419 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wonderful exhibition where ancient Art & Masters of northern Europe meet contemporary sculpture.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
419
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
16
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein Kiel

  1. 1. K U NS T H A N DE L Das Gen-Küken, Kalkstein, 30 x 20 x 24,5 cm Alex Stalenberg, Skulpturen, 18.6.2009 – 30.6.2009
  2. 2. Alex Stalenberg, 1992 geht er nach Paris und widmet sich nur noch der Bild- geboren 1955 in Castricum, hauerei. Er beteiligt sich an der Gründung von „Espace Tim- Niederlande baud“ (800 m2, 300 Künstler, 27.000 Besucher in nur drei Monaten). Dort erreichen seine „freistehenden Basreliefs“ Bereits mit 12 Jahren schuf einen unerhofften Zuspruch, was zu zahlreichen Ausstel- er mit Hilfe seines Kunst- lungen in öffentlichem und privatem Raum führte. lehrers seine erste Skulp- Er ist Mitbegründer und Verwalter der L’Espace Cascades tur. Seine damaligen Arbei- und Pôle Pi (15.000 m2 mit mehr als 800 Künstlern). 1997 ten sind aus Bausteinen, Holz und anderen Baumaterialien. zieht er sich auf das Land (Charente) zurück. Der Umgang Durch seinen Kunstlehrer wird er mit der COBRA-Künstler- mit den dort vorkommenden Kalksteinen sowie mit Alabas- gruppe und der Pre-Kolumbianischen Kunst konfrontiert, ter ist bis heute geblieben. was sich bis heute in Teilen seines Oeuvres widerspiegelt. Seine Werke wurden auf zahlreichen Einzel- und Gruppen- Mit 17 Jahren verlässt er sein Elternhaus und zieht ins Zen- ausstellungen seit 1992, vorwiegend in Frankreich und in trum von Amsterdam, wo er sich einige Jahre mit Theater, den Niederlanden, gezeigt. Tanz und Gesang beschäftigt. Hier hat er auch erstmals 2005 gründet er sein Atelier „AS-Art“ in La Rochelle. Berührung mit der Kunst von Hildo Krop (Stadtbildhauer in Er ist Mitbegründer verschiedener Künstlervereinigungen Amsterdam 1884-1970), die ihn nachhaltig in seinem Werk (Art in Nature International Network; Carrefour de la beeinflusst. In der Amsterdamer Kunstszene lernt er 1979 Création und ARPPM). den Amerikaner Philip Kowalski, Gründer der New Yorker Alex Stalenberg lebt und arbeitet heute in Bad Segeberg. „Dash and Dash Galerie“, kennen. Er kommt schnell in Kon- takt mit der amerikanischen und der New Yorker Kunst- szene (u.a. Jean-Michel Basquiat und Andy Warhol) und realisiert dort seine ersten (wilden) Installationen. 1985 geht Alex Stalenberg nach Südfrankreich an die Cote d’Azur und arbeitet acht Jahre für ein Unternehmen im Ausstellung: 18.6. - 30.6.2009 Bereich Customer Services. Zeichnungen, Wandmalereien Dienstag bis Freitag von 16.00 - 19.00 Uhr und vor allem Skulpturen sowie Installationen in der freien und nach telefonischer Anmeldung Natur prägen seine Freizeit. Galerie von Negelein · Kunsthandel · Feldstraße 70 · 24105 Kiel Telefon (0431) 80 21 40 · www.galerievonnegelein.de · info@galerievonnegelein.de
  3. 3. K U NS T H A N DE L Alex Stalenberg, Skulpturen Das Gen-Küken, Kalkstein, 30 x 20 x 24,5 cm Einladung zur Vernissage am 17.6.2009
  4. 4. Alex Stalenberg, 1992 geht er nach Paris und widmet sich nur noch der Bild- geboren 1955 in Castricum, hauerei. Er beteiligt sich an der Gründung von „Espace Tim- Niederlande baud“ (800 m2, 300 Künstler, 27.000 Besucher in nur drei Monaten). Dort erreichen seine „freistehenden Basreliefs“ Bereits mit 12 Jahren schuf einen unerhofften Zuspruch, was zu zahlreichen Ausstel- er mit Hilfe seines Kunst- lungen in öffentlichem und privatem Raum führte. lehrers seine erste Skulp- Er ist Mitbegründer und Verwalter der L’Espace Cascades tur. Seine damaligen Arbei- und Pôle Pi (15.000 m2 mit mehr als 800 Künstlern). 1997 ten sind aus Bausteinen, Holz und anderen Baumaterialien. zieht er sich auf das Land (Charente) zurück. Der Umgang Durch seinen Kunstlehrer wird er mit der COBRA-Künstler- mit den dort vorkommenden Kalksteinen sowie mit Alabas- gruppe und der Pre-Kolumbianischen Kunst konfrontiert, ter ist bis heute geblieben. was sich bis heute in Teilen seines Oeuvres widerspiegelt. Seine Werke wurden auf zahlreichen Einzel- und Gruppen- Mit 17 Jahren verlässt er sein Elternhaus und zieht ins Zen- ausstellungen seit 1992, vorwiegend in Frankreich und in trum von Amsterdam, wo er sich einige Jahre mit Theater, den Niederlanden, gezeigt. Tanz und Gesang beschäftigt. Hier hat er auch erstmals 2005 gründet er sein Atelier „AS-Art“ in La Rochelle. Berührung mit der Kunst von Hildo Krop (Stadtbildhauer in Er ist Mitbegründer verschiedener Künstlervereinigungen Amsterdam 1884-1970), die ihn nachhaltig in seinem Werk (Art in Nature International Network; Carrefour de la beeinflusst. In der Amsterdamer Kunstszene lernt er 1979 Création und ARPPM). den Amerikaner Philip Kowalski, Gründer der New Yorker Alex Stalenberg lebt und arbeitet heute in Bad Segeberg. „Dash and Dash Galerie“, kennen. Er kommt schnell in Kon- takt mit der amerikanischen und der New Yorker Kunst- Vernissage: Mittwoch, 17.6.2009 szene (u.a. Jean-Michel Basquiat und Andy Warhol) und von 17.00-20.00 Uhr, realisiert dort seine ersten (wilden) Installationen. der Künstler ist anwesend 1985 geht Alex Stalenberg nach Südfrankreich an die Cote d’Azur und arbeitet acht Jahre für ein Unternehmen im Ausstellung: 18.6. - 30.6.2009 Bereich Customer Services. Zeichnungen, Wandmalereien Dienstag bis Freitag von 16.00 - 19.00 Uhr und vor allem Skulpturen sowie Installationen in der freien und nach telefonischer Anmeldung Natur prägen seine Freizeit. Galerie von Negelein · Kunsthandel · Feldstraße 70 · 24105 Kiel Telefon (0431) 80 21 40 · www.galerievonnegelein.de · info@galerievonnegelein.de

×