Meine Motivation in Bildern...

Für ein Stipendium von Absolventa e. V.
Über mich...
Alexander Schindler
22 Jahre
Student des Wirtschaftingenieurwesens
im 5ten Semester mit den Schwerpunkten
Mas...
Die Wirtschaftskrise...
...hat bereits jetzt Spuren hinterlassen...



                              ...und in der Logisti...
... Voller Fuhrpark mit LKWs, die eigentlich auf der Straße
    rollen sollten...
Dies führte zu...
Ideen, was man dagegen machen kann.

Umsetzung der Ideen im Praxissemester, welches ich...
... in Japan machen möchte, den Vaterland vieler Erfindungen
    in der Logistik, z.B. Kanban.
Warum Japan?
• Fasziniert von der Kultur und Haltung gegenüber Arbeit
• Erstes Aufeinandertreffen mit japanischer Kultur a...
Entscheidung getroffen...
...nach Japan zu gehen. Dann fing die Recherche an...
   Wo Japan lag, wusste ich schon mal...
... und danach kam der Schock: Flüge nach Frankfurt – Tokyo
Und hier kommt Absolventa ins Spiel...
... Doch warum ausgerechnet mich unterstützen?

Ich sehe das so...
Das Leben beruht auf ein Nehmen und Geben und ist ein
Ausdruck des sozialen Zusammenhalts der Menschen.
Wenn ich etwas nehme, gebe ich gerne etwas zurück...
Was mir als erstes einfiel:
• Erfahrungsbericht für die Absolventa Co...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

 ご静聴ありがとうございました
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Alexander

568 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, News & Politik, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
568
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
180
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Alexander

  1. 1. Meine Motivation in Bildern... Für ein Stipendium von Absolventa e. V.
  2. 2. Über mich... Alexander Schindler 22 Jahre Student des Wirtschaftingenieurwesens im 5ten Semester mit den Schwerpunkten Maschinenbau und Logistik an der FH Würzburg-Schweinfurt
  3. 3. Die Wirtschaftskrise... ...hat bereits jetzt Spuren hinterlassen... ...und in der Logistik sieht es nicht besser aus...
  4. 4. ... Voller Fuhrpark mit LKWs, die eigentlich auf der Straße rollen sollten...
  5. 5. Dies führte zu... Ideen, was man dagegen machen kann. Umsetzung der Ideen im Praxissemester, welches ich...
  6. 6. ... in Japan machen möchte, den Vaterland vieler Erfindungen in der Logistik, z.B. Kanban.
  7. 7. Warum Japan? • Fasziniert von der Kultur und Haltung gegenüber Arbeit • Erstes Aufeinandertreffen mit japanischer Kultur auf der Sprachreise in Toronto
  8. 8. Entscheidung getroffen... ...nach Japan zu gehen. Dann fing die Recherche an... Wo Japan lag, wusste ich schon mal...
  9. 9. ... und danach kam der Schock: Flüge nach Frankfurt – Tokyo
  10. 10. Und hier kommt Absolventa ins Spiel... ... Doch warum ausgerechnet mich unterstützen? Ich sehe das so...
  11. 11. Das Leben beruht auf ein Nehmen und Geben und ist ein Ausdruck des sozialen Zusammenhalts der Menschen.
  12. 12. Wenn ich etwas nehme, gebe ich gerne etwas zurück... Was mir als erstes einfiel: • Erfahrungsbericht für die Absolventa Community • Bereits während des Aufenthalts eine Homepage mit aktuellen Informationen • Erweiterung des Angebots – Rekrutierung deutscher Unternehmen auch ins Ausland?! Ausformuliert zu finden im Motivationsschreiben.
  13. 13. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! ご静聴ありがとうございました

×