Social Media – ein Überblick. FORUM Sozialmanager, 01.11.2011   Susanne Plaumann, 1step.to
Was ist „Social Media“?
Internet‐Nutzer reden mit: Empfeh‐lungsmarketing via „Word of Mouth“ 
Empfehlung von Bekannten                   90%                                                   Online‐Beurteilungen     ...
Die Marketing‐   Möglichkeiten sind unbegrenzt.     Quelle: http://social‐media‐prisma.ethority.com
Wenige soziale Netzwerke sind im  deutschen Markt (massen‐)relevant.     Facebook                                         ...
Gezielte Maßnahmen erfolgen vor          allem in Facebook und XING.                         Facebook                     ...
Informationen zu Unternehmen,          Produkten und Personal überwiegen.                            Allgemeine Berichters...
Facebook, Twitter & Co.:Ein kleiner Überblick.
Facebook: Weltweit vernetzen, Fans und Kunden direkt ansprechen.
XING: Business‐Kontakte finden und pflegen.
Twitter: Das schnelle Nachrichten‐und Link‐Netzwerk.
YouTube: Mit Videos virales Marketing auslösen.
Flickr: Mit Fotos dokumentieren und überzeugen.
Google+: Seit kurzem am Start und mit enormem Wachstum.
VZ‐Netzwerke: Gezielt Studenten und Jugendliche ansprechen.
Foursquare, Qype, Google Placesetc.: Bewertungen im mobilen Netz.
Social Media Mythen widerlegt.
Social Media Mythos Nr. 1:Das ist nur was für junge Menschen.
Social Media Mythos Nr. 2:Man muss bei Facebook sein.
Social Media Mythos Nr. 3:Social Media bringt keinen Umsatz.
Social Media Mythos Nr. 4:Sofortiger Erfolg garantiert.                    Quelle: http://gigaom.com/collaboration/how‐muc...
Social Media Mythos Nr. 5:Die Anzahl Fans bestimmt den Erfolg.
Social Media Mythos Nr. 6:Erfolg ist nicht messbar.
Social Media Mythos Nr. 7:Keine oder nur geringe Kosten    Mitarbeiter        Werbung    Externe            Sonstige     D...
Social Media Mythos Nr. 8:Der CEO muss twittern.
Fazit: Social Media ist heute unver‐zichtbarer Unternehmens‐Faktor.
Fragen?
Vielen Dank für Ihre                          Aufmerksamkeit!Susanne Plaumann                    Helgoländer Ufer 6, 10557...
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media - ein Überblick für Sozialmanager

804 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zu einem 1-Tages-Seminar für Sozialmanager als Einstieg und Überblick in Social Media Aktivitäten. Das Seminar fand am 01.11.2011 bei Forum Weiterbildung in Berlin statt.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
804
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media - ein Überblick für Sozialmanager

  1. 1. Social Media – ein Überblick. FORUM Sozialmanager, 01.11.2011 Susanne Plaumann, 1step.to
  2. 2. Was ist „Social Media“?
  3. 3. Internet‐Nutzer reden mit: Empfeh‐lungsmarketing via „Word of Mouth“ 
  4. 4. Empfehlung von Bekannten 90% Online‐Beurteilungen 70%Empfehlungs‐ Marken‐Websites 70%marketing spielt  Fachberichte TV 62% 69%eine wichtige  Zeitungen 61%Rolle für das  Zeitschriften 59% Außenwerbung 55%Vertrauen in  Radio 55%Produkte und  Newsletter 54%Leistungen. Kinowerbung 52% Online Videowerbung 37% Online Bannerwerbung 35% Quelle: The Nielsen Company, 2009
  5. 5. Die Marketing‐ Möglichkeiten sind unbegrenzt. Quelle: http://social‐media‐prisma.ethority.com
  6. 6. Wenige soziale Netzwerke sind im  deutschen Markt (massen‐)relevant. Facebook 34,0 VZ‐Netzwerke 9,2Wer‐kennt‐wen 6,1 Stayfriends 5,1 Twitter 3,9 XING 3,1 Jappy 3,1 Flickr 2,4 Mio. Unique Visitors Juni 2011, Google AdPlanner
  7. 7. Gezielte Maßnahmen erfolgen vor  allem in Facebook und XING. Facebook 56,0% 18,6% XING 38,3% 11,4% Intra‐/Extranets 26,3% 11,4% LinkedIn 19,3% 10,6% Besonders häufig  Eigene Communities 14,3% 7,6% genannt: kununu.com,  wer‐kennt‐wen.de,  Andere 13,4% 10,1% themen‐spezifische Netzwerke  VZ‐Netzwerke 6,5% 4,2%Quelle: Social Media Governance, 2011 2011 im Einsatz bis Ende 2011 geplant
  8. 8. Informationen zu Unternehmen,  Produkten und Personal überwiegen. Allgemeine Berichterstattung 56,9% Neuerungen/Ideen/Innovationen 48,2% Produktinformationen 42,1% Personalthemen/Offene Stellen 30,9% Kundenservice/Kundenbelange 28,7% Werbung 26,3% Produktion/Dienstleistungserstellung 11,1% Finanz‐/Verwaltungsthemen 5,0% IT/EDV‐Services 4,0%Quelle: Social Media Governance, 2011
  9. 9. Facebook, Twitter & Co.:Ein kleiner Überblick.
  10. 10. Facebook: Weltweit vernetzen, Fans und Kunden direkt ansprechen.
  11. 11. XING: Business‐Kontakte finden und pflegen.
  12. 12. Twitter: Das schnelle Nachrichten‐und Link‐Netzwerk.
  13. 13. YouTube: Mit Videos virales Marketing auslösen.
  14. 14. Flickr: Mit Fotos dokumentieren und überzeugen.
  15. 15. Google+: Seit kurzem am Start und mit enormem Wachstum.
  16. 16. VZ‐Netzwerke: Gezielt Studenten und Jugendliche ansprechen.
  17. 17. Foursquare, Qype, Google Placesetc.: Bewertungen im mobilen Netz.
  18. 18. Social Media Mythen widerlegt.
  19. 19. Social Media Mythos Nr. 1:Das ist nur was für junge Menschen.
  20. 20. Social Media Mythos Nr. 2:Man muss bei Facebook sein.
  21. 21. Social Media Mythos Nr. 3:Social Media bringt keinen Umsatz.
  22. 22. Social Media Mythos Nr. 4:Sofortiger Erfolg garantiert. Quelle: http://gigaom.com/collaboration/how‐much‐time‐does‐social‐media‐marketing‐take/
  23. 23. Social Media Mythos Nr. 5:Die Anzahl Fans bestimmt den Erfolg.
  24. 24. Social Media Mythos Nr. 6:Erfolg ist nicht messbar.
  25. 25. Social Media Mythos Nr. 7:Keine oder nur geringe Kosten Mitarbeiter Werbung Externe  Sonstige  Dienstleister Kosten
  26. 26. Social Media Mythos Nr. 8:Der CEO muss twittern.
  27. 27. Fazit: Social Media ist heute unver‐zichtbarer Unternehmens‐Faktor.
  28. 28. Fragen?
  29. 29. Vielen Dank für Ihre  Aufmerksamkeit!Susanne Plaumann Helgoländer Ufer 6, 10557 Berlin1step.to : beratung & training Tel. 030 – 3450 3430http://www.1step.to Mobil . 0173 – 912 3930 E‐Mail . training@plaumann.name Twitter . @1stepto

×