Die Tage in Spanien 2011:Programm und Eindrückezum Thema Klimawandel -      Klimaschutz Autoren: Ana-Lena Fackler, Sarah  ...
Donnerstag 6. OktoberHeute war es endlich so weit. Wie trafen uns alle morgens amStuttgarter Flughafen. Um 5.30 Uhr wurden...
Schulleiter begrüßt und hörten einen Vortrag über denKlimawandel/Klimaschutz in Spanien. Wir stellten fest dass dorteine S...
Samstag 8. Oktober und Sonntag 9. OktoberWochenende mit Privaten UnternehmungenMontag 10. OktoberHeute unternahmen wir ein...
SolarzellenplantageEntsalzungsanlage
Strand in Mazarrón
Dienstag 11. OktoberHeute durften wir wieder mit in die Schule. Dort trafen sich alleund wir liefen zum Rathaus von Las To...
Das RathausMittwoch 12. OktoberHeute war in Spanien Nationalfeiertag und somit auch keineSchule. So unternahm jeder privat...
einem Museum über Wasser und Gesundheit. Nach einer sehrinteressanten Führung besichtigten wir noch eine großeKathedrale. ...
Freitag 14. OktoberHeute haben wir außerhalb der Schule unter der Leitung desspanischen Künstlers Blas Miras Llorente Tell...
Montag 17. OktoberHeute gingen wir zusammen mit unseren Austauschpartnern indie Schule. Dort besuchten wir in den ersten z...
Dienstag 18. OktoberHeute sind wir mit dem Bus nach Cartagena gefahren.Cartagena liegt auch ein Stück weg von Murcia. Dort...
Der Strand             Mittwoch 19. Oktober                         Heute                         waren                   ...
Abend stattfindende deutsche Abschiedsfest hergerichtet. Beidiesem Fest wurden typisch deutsche Gerichte serviert.Außerdem...
Donnerstag 20.OktoberHeute Morgen waren die meisten deutschen Schüler mit in derSchule oder aber zu Hause um die letzten D...
Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller

486 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
486
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
39
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Spanien austausch 2011 in las torres de cotillas text für frau pulvermüller

  1. 1. Die Tage in Spanien 2011:Programm und Eindrückezum Thema Klimawandel - Klimaschutz Autoren: Ana-Lena Fackler, Sarah Luginsland, Natine Wächter und Thea Sluka
  2. 2. Donnerstag 6. OktoberHeute war es endlich so weit. Wie trafen uns alle morgens amStuttgarter Flughafen. Um 5.30 Uhr wurden wir an Bordgerufen. Nach ca. 1 ½ Stunden landeten wir dann in Alicante.Unser 1. Eindruck war sofort wie trocken es in dieser Regionwar. Am Flughafen wurden wir dann fröhlich von unserenAustauschschüler mit Familien begrüßt. Es war ein freudigesWiedersehen. Dann fuhr jeder zu seiner Austauschfamilie nachHause. Dort verbrachte jeder dann den restlichen Tag mitseinem Austauschpartner.Freitag 7. OktoberHeute durften wir mit den Austauschschülern in die Schule mit.Auf der Fahrt dorthin konnten wir schon mal ein wenig dieUmgebung kennenlernen. In der Schule dann wurden wir vom
  3. 3. Schulleiter begrüßt und hörten einen Vortrag über denKlimawandel/Klimaschutz in Spanien. Wir stellten fest dass dorteine Schulstunde etwas länger geht als in Deutschland unddass es zu jeder Stunde klingelt. Außerdem fängt dort derUnterricht erst um 8.45 Uhr an und endet aber erst um 14.30Uhr. In der Mittagspause durften wir uns in der Schuleumsehen. Und merkten dass im Sportunterricht viele Schülerdie gleichen Sportkleidung trugen. Später dann arbeiteten wirim Computerraum der Schule und schrieben Texte über denKlimawandel was ja das Hauptthema unseres Austausches war.Um halb 3 durften wir dann nach Hause gehen. Entwederwurde man von den Eltern abgeholt oder lief heim.Den restlichen Tag verbrachte jeder privat.
  4. 4. Samstag 8. Oktober und Sonntag 9. OktoberWochenende mit Privaten UnternehmungenMontag 10. OktoberHeute unternahmen wir eine größere Tour nach Mazarrón. EineStadt ca. 1 Stunde von Las Torres entfernt. Dort wurden wirdann im Rathaus vom Bürgermeister empfangen und begrüßt.Danach besuchten wir eine Solaranlagenplantage wo wirInformationen über die Solarnutzung in Spanien bekamen.Dann ging es weiter zu einer Entsalzungsanlage die uns dorterklärt wurde. Als wir dort fertig waren fuhren wir endlich zumStrand wo wir dann den restlichen Mittag bei richtigemSommerwetter verbrachten. Abends ging es dann wiederzurück nach Las Torres. Es war ein sehr schöner Tag mit vielenneuen und interessanten Eindrücken.Solaranlagenplantage Rathaus in Mazarrón
  5. 5. SolarzellenplantageEntsalzungsanlage
  6. 6. Strand in Mazarrón
  7. 7. Dienstag 11. OktoberHeute durften wir wieder mit in die Schule. Dort trafen sich alleund wir liefen zum Rathaus von Las Torres de Cotillas um dortvom Bürgermeister empfangen zu werden. Von dort ging esdann wieder zurück zur Schule denn dort bekamen wir einenVortrag über die Erneuerbaren Energien und wie diese inSpanien genutzt werden. Es war sehr interessant. Späterdurften wir noch in den Unterricht mit was auch sehr interessantwar, auch wenn der Unterricht so ähnlich wie in Deutschlandgestaltet wird. Nur dass der Lehrer viel mehr redet als bei uns.Dann ging es nach Hause zum Mittagessen. Das jeden Tagfrühestens um 3 gegessen wurde. Auch die anderenEssenszeiten sind dort später als bei uns. Abends wird auchfast nie vor 22Uhr gegessen was eine große Umstellung für unswar. Den restlichen Tag verbrachte jeder noch privat in seinerGastfamilie.Die Schule in Las Torres
  8. 8. Das RathausMittwoch 12. OktoberHeute war in Spanien Nationalfeiertag und somit auch keineSchule. So unternahm jeder privat etwas.Donnerstag 13. OktoberHeute waren wir in Murcia unterwegs. Dort besuchten wir in
  9. 9. einem Museum über Wasser und Gesundheit. Nach einer sehrinteressanten Führung besichtigten wir noch eine großeKathedrale. Diese war ziemlich groß und sehr schön.Dann durften wir allein den Markt dort besuchen, der jedenDonnerstag stand findet. Viele kauften sich dort Souvenirs fürihre Familien oder Freunde. Um ca.15 Uhr waren wir dannwieder in Las Torres und gingen nach Hause um den restlichenNachmittag mit eigenen Unternehmungen zu gestalten.
  10. 10. Freitag 14. OktoberHeute haben wir außerhalb der Schule unter der Leitung desspanischen Künstlers Blas Miras Llorente Teller zum ThemaKlimawandel und Erneuerbare Energien bemalt.Wir haben immer in Zweierteams gearbeitet und uns überlegt,was wir malen können. Diese Arbeit dauerte bis Nachmittags.Am deutschen Abend wurden die Teller dann für die Elternausgestellt.Samstag 15. und Sonntag 16. OktoberWochenende mit eigenen Unternehmungen
  11. 11. Montag 17. OktoberHeute gingen wir zusammen mit unseren Austauschpartnern indie Schule. Dort besuchten wir in den ersten zwei Stunden denUnterricht. Dann fuhren wir Deutsche mit dem Bus nach Murciawährend unsere Spaniern im Unterricht waren. In Murciabesichtigten wir ein paar antike Sehenswürdigkeiten wie z.B.ein Stück der alte Stadtmauer und besuchten kurz dieUniversität. Dann durften wir bis mittags noch einkaufen gehen.Es wurden noch fleißig Souvenirs gekauft. Dann fuhren wirwieder zurück zur Schule und waren rechtzeitig zumSchulschluss da.
  12. 12. Dienstag 18. OktoberHeute sind wir mit dem Bus nach Cartagena gefahren.Cartagena liegt auch ein Stück weg von Murcia. Dort besuchtenwir in eine Ruine von einem alten Theater das jetzt ein Museumist. Davor bekamen wir aber eine kurze Führung mit kurzenwichtigen Informationen dazu. Danach gingen wir zu derdortigen Universität und hörten dort einen Vortrag überErneuerbare Energien. Später durften wir noch in der Stadtbummeln, bevor wir dann noch einmal zum Strand fuhren woder restliche Mittag gemütlich vollendet wurde. Abends kamenwir dann erschöpft wieder in Las Torres an. Es war ein schönerAusflug der uns Spaß gemacht hatte. Museums-Theater
  13. 13. Der Strand Mittwoch 19. Oktober Heute waren wirden ganzenMorgen in der Schule und im Unterricht mit unserenAustauschpartnern.Am Nachmittag wurde dann zu Hause das Essen für das am
  14. 14. Abend stattfindende deutsche Abschiedsfest hergerichtet. Beidiesem Fest wurden typisch deutsche Gerichte serviert.Außerdem saß man gemütlich in der Schulaula zusammen,unterhielt sich und wir deutsche Schüler präsentierten nochunsere Präsentationen die wir in Deutschland vorbereitethatten. Es war ein sehr schönes Fest, das den Tag schönausklingen ließ.
  15. 15. Donnerstag 20.OktoberHeute Morgen waren die meisten deutschen Schüler mit in derSchule oder aber zu Hause um die letzten Dinge ein zu packen,denn heute war der letzte Tag unseres Austausches. -.-Nachmittags trafen sich alle am Flughafen. Dort wurden dieletzten gemeinsamen Fotos gemacht, nochmal über dievergangenen Wochen geredet und letztendlich mussten sichalle verabschieden. Was sehr traurig war, denn wir hatten unsals Gruppe doch sehr gern gehabt. Wir werden die Tage inSpanien nie vergessen. Es war ein tolles Erlebnis mit vielenneuen Eindrücken.

×